powered by Motorsport.com

Medienbericht: Petrobras plant Rückzug bei Williams

Ohne Felipe Massa hat der brasilianische Mineralölkonzern angeblich kein Interesse mehr und will laut eines Berichts als Schmierstoffpartner zu Toro Rosso wechseln

(Motorsport-Total.com) - Der Mineralöl-Konzern Petrobras könnte seine Zusammenarbeit mit dem Williams-Rennstall zum Jahreswechsel beenden. Das berichtet die brasilianische Nachrichten-Webseite 'UOL Esporte', ohne sich auf Quellen zu berufen. Wie es heißt, soll das brasilianische Unternehmen nicht interessiert sein, seine Logos auf dem Auto der Briten zu sehen, wenn Felipe Massa nicht mehr an Bord ist.

Petrobras

Petrobras kann seine Schriftzüge angeblich bald vom Williams abkratzen Zoom

Petrobras würde den ohnehin auslaufenden Williams-Vertrag nicht mehr verlängern, soll aber dem Artikel zufolge der Formel 1 erhalten bleiben. Wie es heißt, hätte es bereits Gespräche mit Renault gegeben, um das ab 2017 mit den Antrieben der Franzosen ausgestattete Red-Bull-Juniorteam Toro Rosso mit Schmierstoffen zu versorgen. Aktuell besitzt das Team in diesem Bereich keinen Partner.

Die klaffende Lücke im Budget scheint Williams durch das Kleingeld ihres neuen Piloten Lance Stoll zu stopfen. Der Kanadier ist der Sohn des milliardenschweren Modemoguls Lawrence, der unter anderem die Modelabels Pierre Cardin und Ralph Lauren auf dem nordamerikanischen Markt etablierte.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!