powered by Motorsport.com

McLaren fährt beim Japan GP in Suzuka mit Sonderlackierung

McLaren fährt beim Japan GP 2024 in Suzuka mit einer Sonderlackierung - Das leicht veränderte Design für den MCL38 stammt aus der Feder eines japanischen Künstlers

(Motorsport-Total.com) - McLaren hat eine Sonderlackierung für den Großen Preis von Japan präsentiert: Beim Formel-1-Rennen auf dem Suzuka International Racing Course erstrahlt der McLaren MCL38 von Lando Norris und Oscar Piastri im veränderten Design. Die Grundfarben bleiben unverändert, allerdings gibt es farbliche Akzente an der Motorabdeckung, den Seitenkästen und dem Frontflügel.

Titel-Bild zur News: McLaren Lackierung Japan GP 2024

McLaren fährt in Japan mit einem Sonderdesign Zoom

Das veränderte Design des McLaren zeigt einen durch die Wolken rasenden Drachen mit Elementen, die von der japanischen Kalligrafie aus der Edo-Zeit inspiriert sind. Die Sonderlackierung stammt aus der Feder des japanischen Künstlers 'Miltz'.

"Miltz' Kunstwerk ist von Edomoji inspiriert, einer traditionellen japanischen Kalligrafie, die er mit moderner Kunst und Kultur verbindet und in diesem Fall die Geschwindigkeit eines Formel-1-Autos in Form eines durch die Wolken rasenden Drachens darstellt", heißt es in der Pressemitteilung des britischen Rennstalls.

Sonderdesign als Teil einer Kampagne

Die Änderung der Lackierung von McLaren ist Teil der sogenannten "Driven by Change"-Kampagne, die gemeinsam mit dem Partner 'British American Tobacco' ins Leben gerufen wurde und die E-Zigaretten der Marke 'Vuse' auf den McLaren-Autos zeigt.

McLaren fährt bereits zum vierten Mal mit veränderter Lackierung, zuletzt beim Finale 2023 in Abu Dhabi. Die Kampagne "feiert aufstrebende Kreative über die globale Motorsportplattform und bietet der Welt die Möglichkeit, ihre innovativen Kunstwerke zu präsentieren", heißt es weiter.

Auch in Abu Dhabi 2023 war McLaren mit speziellem Design am Start

Auch in Abu Dhabi 2023 war McLaren mit speziellem Design am Start Zoom

"Wir freuen uns sehr, Driven by Change zusammen mit unserem Partner Vuse für die 2024-Ausgabe der Kampagne nach Japan zu bringen", sagt Louise McEwen, Chief Marketing Officer von McLaren Racing. "Jetzt, in ihrem vierten Jahr, haben wir den Erfolg der Kampagne gesehen, indem sie die unglaubliche Kreativität dieser talentierten und unentdeckten Künstler der Welt auf unseren Rennwagen gezeigt hat."

Spezielles Design als Glücksbringer?

"Als ich zum ersten Mal freiberuflicher Künstler wurde, hätte ich nie gedacht, dass eine Gelegenheit wie diese möglich wäre - dies ist das größte internationale Projekt, das ich je gemacht habe", freut sich der japanische Künstler über die Möglichkeit, den McLaren für das Japan-Rennen zu gestalten.

"Während ich mein Profil als Künstler weiter ausbaue, möchte ich, dass meine Kunstwerke die reichen Traditionen der japanischen Schreibkultur wie Edomoji verkörpern, aber mit einem modernen Touch. Von meiner Arbeit mit lokalen Unternehmen in Japan bis zum McLaren Formel-1-Team, gibt es so viele schöne Geschichten, die man durch Kunst erzählen kann."

Die McLaren-Lackierung ist von Japanischer Kunst inspiriert

Die McLaren-Lackierung ist von Japanischer Kunst inspiriert Zoom

Bringt das spezielle Design vielleicht Glück? McLaren hat gute Erinnerungen an den Japan-GP: Im letzten Jahr landeten sowohl Norris als auch Piastri auf dem Podium. In den ersten drei Rennen der neuen Saison präsentierte sich das Team aus Woking als dritte Kraft hinter Red Bull und Ferrari.

Neueste Kommentare