powered by Motorsport.com

Lewis Hamilton und seine Kollegen stehen nicht auf elektrischen Rennsport

"Ich werde niemals zu einem Fan des elektrischen Rennsports werden!" - So klar äußert sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zum Elektrotrend

(Motorsport-Total.com) - Die Formel E boomt: Immer mehr große Hersteller entscheiden sich für einen Einstieg in die elektrische Formelserie, die weltweit in den Großstädten ihre Läufe veranstaltet. Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton kann verstehen, dass alternative Antriebsmöglichkeiten auf dem Vormarsch sind, um der Klimaentwicklung entgegenzuwirken. Als Rennsport-Fan sieht der Brite elektrische Rennserien aber kritisch.

Titel-Bild zur News: Lewis Hamilton

Hamilton hat die Formel 1 lieb! Die Formel E sei nichts für ihn Zoom

"Ich stehe auf Benzin und nicht auf Elektromotoren", erklärt der Mercedes-Fahrer. "Ich stehe deshalb mit der Formel E im Konflikt. Die Abgase, die wir ausstoßen, sind nicht gut für das Klima. Ich werde aber immer ein 'petrol head' bleiben." Hamilton hofft, dass in seiner Zeit immer Motoren zum Einsatz kommen werden, die zumindest einen echten Klang entwickeln. Jedoch habe der Weltmeister vor dem Aufstieg der Formel E großen Respekt.

Hamilton sieht Hybridfahrzeuge als ersten Schritt zur Lösung an. "Wir sehen, wie viele tausende Autos täglich auf den Straßen unterwegs sind", so der 33-Jährige. "Wenn alle Hybridmotoren fahren würden, wäre das eine große Veränderung." Jedoch gebe es noch viele andere Möglichkeiten, um den Emissionsausstoß in der Welt zu senken, glaubt Hamilton. Außerdem warnt er vor einem Vergleich zwischen der Formel 1 und der Formel E. Er sagt: "Die Autos sehen cool aus, aber sie sind langsamer als ein Formel Ford."


Grand Prix von Brasilien

Auch Max Verstappen kann sich mit dem Gedanken, rein elektrischen Rennsport zu betreiben, nicht anfreunden. Der Niederländer sagt: "Der Boss der Formel E hat bereits gesagt, dass die Serie nicht mit der Formel 1 im Wettbewerb steht. Es ist einfach eine völlig andere Kategorie." Aufgrund der Einstiege der Hersteller würde die Serie zwar interessanter werden, aber dennoch sei es nichts für den Youngster der Formel 1. "Ich wäre einer der letzten Menschen auf der Welt, der das ausprobieren würde", stellt der 21-Jährige klar. Kimi Räikkönen sagt nur: "Dem ist nichts hinzuzufügen. Die Formel E sieht cool aus, aber ..."

Neueste Kommentare

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950