powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Jerez: Ferrari arbeitet am neuen F2008

Kimi Räikkönen und Felipe Massa belegten mit dem neuen F2008 nach insgesamt 175 Runden am zweiten Testtag von Jerez die Plätze drei und fünf

(Motorsport-Total.com) - Gegenüber seiner Bestzeit von gestern konnte Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen zwar mit seiner heutigen Zeit von 1:19,708 Minuten noch einmal um 0,138 Sekunden nachlegen, doch dies reichte am zweiten Testtag von Jerez nicht, um Renault-Rückkehrer Fernando Alonso (1:19,503 Minuten) von der Spitze zu verdrängen.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen war in Jerez mit dem neuen Ferrari F2008 vorne dabei Zoom

Nach insgesamt 90 Runden belegte der Finne bei durchwegs trockenen Bedingungen hinter Pedro de la Rosa im neuen McLaren-Mercedes MP4-23 (1:19,650 Minuten) nur Platz drei. Im Fokus standen dabei natürlich weitere Entwicklungsarbeiten am neuen Ferrari F2008, die vor allem in diversen Abstimmungsarbeiten mündeten, und die von einigen Startübungen abgerundet wurden.#w1#

Auch Teamkollege Felipe Massa saß in einem neuen F2008 und spulte am Dienstag 85 problemlose Runden ab. Der Brasilianer beendete den Tag auf Rang fünf von insgesamt 13 anwesenden Piloten. Seine Bestzeit lag mit 1:19,772 Minuten nur knapp hinter der von Räikkönen. Auch morgen werden beide Stammpiloten die Jerez-Tests beenden.