Startseite Menü
  • 07.04.2007 07:15

Heidfeld wegen Freitagsregelung weiterhin sauer

(Motorsport-Total.com) - Nick Heidfeld ist bekanntlich alles andere als angetan davon, dass er und Robert Kubica am Freitagmorgen abwechselnd aussetzen müssen, um Testfahrer Sebastian Vettel im BMW Sauber F1.07 zum Zug kommen zu lassen.

"Ich war schon von Anfang alles andere begeistert von der Idee, am Freitag durchzutauschen. Das hilft uns meiner Meinung nach überhaupt nicht! Aber wenn der Chef entscheidet, kann ich da nichts machen", knurrte der Deutsche gegenüber der 'Bild'-Zeitung.

Gestern soll sich die umstrittene Rotation ganz konkret negativ auf seine Rundenzeit ausgewirkt haben: "Wir hatten nicht die Zeit, am Auto genügend zu ändern. Die Balance ist überhaupt nicht gut", schimpfte "Quick Nick".

Folgen Sie uns!

Aktuelle Bildergalerien

Aida 1995: Michael Schumachers zweiter WM-Titelgewinn
Aida 1995: Michael Schumachers zweiter WM-Titelgewinn

GP USA: Fahrernoten der Redaktion
GP USA: Fahrernoten der Redaktion

Die schönsten Jubelbilder von Kimi Räikkönen in Austin
Die schönsten Jubelbilder von Kimi Räikkönen in Austin

Grand Prix der USA, Girls
Grand Prix der USA, Girls

Grand Prix der USA, Sonntag
Grand Prix der USA, Sonntag

Grand Prix der USA, Samstag
Grand Prix der USA, Samstag

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Formel-1-Videos

Formel-1-Technik: Die Ferrari-Updates in Austin
Formel-1-Technik: Die Ferrari-Updates in Austin

GP USA, Austin, Texas, 2018: Startaufstellung
GP USA, Austin, Texas, 2018: Startaufstellung

Hot-Lap mit Lewis Hamilton in Austin
Hot-Lap mit Lewis Hamilton in Austin

Ein Tag im Leben von Lewis Hamiltons Roller
Ein Tag im Leben von Lewis Hamiltons Roller

#SocialCircuit: Social-Media-Vorschau auf Austin
#SocialCircuit: Social-Media-Vorschau auf Austin