powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Hamilton stiftet Verwirrung: Gab es Aussprache mit Rosberg?

Lewis Hamilton berichtet von einer Aussprache mit Nico Rosberg, dementiert diese aber kurz darauf wieder - Rosberg freut sich schon auf das nächste Duell

(Motorsport-Total.com) - Gab es sie oder gab es sie nicht? Die Rede ist von einer Aussprache zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg nach dem Rennen in Bahrain. Zur Erinnerung: In Sachir lieferten sich die beiden Mercedes-Piloten mehrere heiße Rad-an-Rad-Duelle. Nach dem Grand Prix beschwerte sich Rosberg dann darüber, dass sein Teamkollege in einer Situation "über das Limit" gegangen sei.

Lewis Hamilton, Nico Rosberg

Haben Lewis Hamilton und Nico Rosberg sich nach Bahrain ausgesprochen? Zoom

"Wir haben den Vorfall am Donnerstagabend in China besprochen, während wir das gesamte Bahrain-Rennen analysiert haben", schreibt Hamilton in seiner 'BBC'-Kolumne und ergänzt: "Wir machen das vor jedem Rennwochenende, das ist keine große Sache, es ist ganz normal. Es ist für alle gut, ihre Meinung zu äußern, damit wir danach weitermachen können. Nico und ich kennen uns seit einer sehr langen Zeit, zwischen uns ist alles cool."

So weit, so gut. Doch am Freitag macht Hamilton plötzlich einen Rückzieher und streitet ab, dass es eine Aussprache gegeben habe. Auch auf erneute Nachfrage nach dem zweiten Training entgegnet er: "Nein. Nico steht gleich hier hinter mir und gibt seine Interviews, alles ist cool zwischen uns."

Rosberg berichtet währenddessen genau das Gegenteil: "Ja, wir haben uns hingesetzt und über alles geredet. Da ist alles geklärt. Jetzt gehen wir mit Vollgas ins weitere Wochenende." Immerhin sind sich beide darüber einig, dass es zwischen der Abreise aus Bahrain und der Ankunft in China keinen Kontakt gegeben habe.


Großer Preis von Bahrain

"Nein, gar nichts", erklärt Rosberg gegenüber 'formula1.com'. Es habe nicht einmal eine E-Mail oder SMS gegeben. Allerdings habe sich das Team bereits unmittelbar nach dem Rennen zusammengesetzt und darüber diskutiert, was man aus dieser Situation lernen könne.

Aussprache hin oder her, am Sonntag werden Hamilton und Rosberg auf der Strecke aller Voraussicht nach wieder aufeinander treffen. Denn obwohl der Vorsprung auf die anderen Teams nicht ganz so groß zu sein scheint wie in Bahrain, ist Rosberg sich sicher: "Ich glaube, dass mein Hauptgegner im Kampf um den Sieg noch immer mein Teamkollege sein wird. Deshalb freue ich mich auf den nächsten internen Zweikampf mit ihm."

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Logistiker/-infür automobile Events und Motorsport
Logistiker/-infür automobile Events und Motorsport

Unbefristet, zum nächstmöglichen Termin. Du bist ein echtes Allround-Talent und arbeitest gerne mit hoher Eigenverantwortung und Struktur? Du erfüllst logistische Aufgaben ...

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00
Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship
07.07. 14:00

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen