powered by Motorsport.com

Haas-Termin steht fest: Hülkenberg-Team macht am 31. Januar den Anfang

Schon in der kommenden Woche zeigt Haas das neue Design für die Formel-1-Saison 2023 - Dann wird auch das neue Fahrerduo mit Nico Hülkenberg vorgestellt

(Motorsport-Total.com) - Die Letzten werden die Ersten sein: Mit Haas hat das letzte der zehn Formel-1-Teams seinen Präsentationstermin für 2023 bekannt gegeben. Am 31. Januar, also schon nächsten Dienstag, wird die US-amerikanische Mannschaft das Design seines neuen Herausforderers enthüllen und macht damit den Anfang.

Nico Hülkenberg

Den letztjährigen Boliden testete Nico Hülkenberg Ende 2022 in Abu Dhabi Zoom

Nachdem Alfa Romeo in der vergangenen Woche als vorletztes Team seine Pläne für den Saisonstart bekannt gegeben hatte, fehlte nur noch Haas, um seinen Zeitplan für die Enthüllung des 2023er-Boliden zu bestätigen.

In einem Beitrag in den sozialen Medien erklärte der Rennstall, dass er am kommenden Dienstag um 15 Uhr deutscher Zeit die Lackierung seines Formel-1-Autos für 2023 zeigen wird, und verriet dabei auch gleich den Namen: VF-23. Dieser läutet eine Reihe von Präsentationen ein. Als nächste Team folgt Red Bull am 3. Februar.

Mit MoneyGram hat Haas einen neuen Titelsponsor gewonnen und auch fahrerseitig gibt es eine große Veränderung: Nico Hülkenberg feiert als neuer Teamkollege von Kevin Magnussen sein Formel-1-Comeback. Er ersetzt Mick Schumacher, von dem sich Haas Ende 2022 trennte. Der Deutsche ist 2023 Mercedes-Reservist.

Am Dienstag dieser Woche hatte Haas bestätigt, dass Pietro Fittipaldi als offizieller Test- und Reservefahrer im Team bleiben wird, nachdem er diese Rolle seit 2019 ausfüllt.

Bei der Bekanntgabe des Präsentationstermins gab Haas ansonsten nur wenig preis, abgesehen von der Bestätigung, dass es sich nur um die Enthüllung der Lackierung handeln wird. Das bedeutet, dass der VF-23 zum ersten Mal bei den Vorsaisontests in Bahrain vom 23. bis 25. Februar vollständig zu sehen sein wird.

Eine Übersicht der Präsentationen aller Formel-1-Teams gibt es hier.

Neueste Kommentare

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Twitter