powered by Motorsport.com
  • 03.07.2001 · 22:42

  • von Fabian Hust

Gené bei Testfahrten in Barcelona am schnellsten

Das BMW-Williams-Team und Benetton-Renault testeten am Dienstag mit insgesamt drei Fahrern in Barcelona

(Motorsport-Total.com) - BMW-Williams-Testfahrer Marc Gené ist am Dienstag im spanischen Barcelona mit 1:22.263 Minuten nach 42 Runden die Tagesbestzeit gefahren: "Der Tag war ganz in Ordnung, auch wenn wir nicht alle geplanten Testkilometer abspulen konnten. Am Morgen haben wir einige Verbesserungen am Chassis gefunden, die in bestimmten Bereichen sehr positiv sind und ich bin sehr optimistisch, dass diese sich für den Rest der Saison sehr positiv auswirken werden."

Marc Gené

Testfahrer Marc Gené testete am Dienstag für BMW-Williams in Barcelona

Testteammanager Tim Newton über den Testtag: "Wir hatten einen sehr trägen Start in den Test, konnten dann aber Messungen am Motor vornehmen und das Setup verändern. Wir haben vier Tage vor uns und verfügen somit über viel Zeit, um das geplante Programm noch abzuschließen."

BMW-Motorsportdirektor Dr. Mario Theissen: "Wir haben heute verschiedene Testprogramme gehabt, darunter das Setup des Motors und die Weiterentwicklung der Traktionskontrolle. Auch haben wir bei der Entwicklung der Reifen geholfen. Morgen ist eine Renndistanz eingeplant, danach werden die Reifentests fortgesetzt."

Auch das Benetton-Renault-Team war am Dienstag in Barcelona anwesend. Jenson Button drehte 36 Runden mit einer Bestzeit von 1:22.984 Minuten. Unterdessen unternahm Ricardo Sperafico für das BMW-Williams-Team auf dem Flughafenkurs von Lurcy-Levis Aerodynamiktests. Auf dem Kurs in der Nähe von Nevers im Herzen Frankreichs kann eine 700 Meter lange Gerade zu Messungen von Abtrieb und Luftwiderstand bei konstanten Geschwindigkeiten verwendet werden.