powered by Motorsport.com

Frankreich-Grand-Prix: Ministerin bekräftigt Interesse

(Motorsport-Total.com) - Das Hickhack um die Rückkehr der Formel 1 nach Frankreich geht munter weiter. Nachdem sich die neue französische Sportministerin Valerie Fourneyron in den vergangenen Wochen mehrfach skeptisch über die Neuauflage des französischen Grand Prix geäußert hatte, erklärte sie nun, dass die Regierung an einem Rennen interessiert sei. "Wenn man sieht, was Romain Grosjean leistet und wie populär der Sport ist, müssen wir zugeben, dass wir gerne einen Formel-1-Grand-Prix hätten", sagt Fourneyron dem Radiosender 'RMC'.

Nach dem Regierungswechsel in Frankreich sind die Verhandlungen über die Rückkehr des Großen Preises ins Stocken geraten. Nachdem zunächst als ausgemacht galt, dass das Rennen in Le Castellet stattfinden soll, gibt die neue Regierung nun offenbar eine Rückkehr nach Magny-Cours den Vorzug. Nach Informationen von 'RMC' soll das Thema am 25. Juni bei einer Sitzung des Departement-Parlaments der Region Nievre auf der Tagesordnung stehen.

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!