Startseite Menü

Fotostrecke: Was wurde eigentlich aus Ex-Formel-1-Strecken?

Was wurde aus Imola, Istanbul und Co.? Wir werfen einen Blick auf die Formel-1-Strecken, die in den vergangenen 20 Jahren aus dem Kalender geflogen sind

(Motorsport-Total.com) - Die Formel-1-Saison 2018 umfasst 21 Rennen. Länger war eine Saison in der Königsklasse noch nie. Doch obwohl der Kalender in den vergangenen Jahren immer weiter aufgebläht wurde, ist für viele ehemalige Austragungsorte mittlerweile kein Platz mehr in der Formel 1. In unserer Fotostrecke blicken wir auf die Rennstrecken, die in den letzten 20 Jahren aus dem Kalender geflogen sind.

Dabei hat es nicht nur neuere Kurse wie Südkorea oder Indien erwischt. Auch Traditionsstrecken wie Imola oder der Nürburgring haben sich bereits vor einigen Jahren aus der Königsklasse verabschiedet. Doch was ist nach dem Formel-1-Aus aus den entsprechenden Kursen geworden? Und besteht eine realistische Chance auf eine Rückkehr in den Formel-1-Kalender?

Wenig überraschend: Die meisten Kurse, bei denen in den vergangenen 20 Jahren der Stecker gezogen wurde, konnten sich die Formel 1 finanziell einfach nicht mehr leisten. Während manche Strecken anschließend zumindest noch andere große Rennserien anziehen konnten, werden auf anderen mittlerweile nur noch kleine Rennen ausgetragen. Und einen Kurs gibt es schon gar nicht mehr ...

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Deutschland, Technik
Grand Prix von Deutschland, Technik

Grand Prix von Deutschland, Pre-Events
Grand Prix von Deutschland, Pre-Events

Formel 1 beim Goodwood Festival of Speed 2018
Formel 1 beim Goodwood Festival of Speed 2018

GP Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
GP Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Großbritannien, Sonntag
Grand Prix von Großbritannien, Sonntag

Grand Prix von Großbritannien, Samstag
Grand Prix von Großbritannien, Samstag

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Folgen Sie uns!