powered by Motorsport.com
Startseite Menü

FIA stellt die Weichen für die Zukunft

Bevor Sebastian Vettel am Abend in Monaco seinen Formel-1-Weltmeisterpokal bekommt, werden im FIA-Weltrat wichtige Entscheidungen getroffen

(Motorsport-Total.com) - Sebastian Vettel wird seit Wochen überall auf der Welt als neuer Champion der Formel 1 gefeiert, den entsprechenden Pokal nimmt der Heppenheimer allerdings erst am heutigen Freitag in Empfang. Bei der traditionellen FIA-Gala in Monaco werden die besten Piloten und Teams der unterschiedlichen Serien mit Weltmeisterschafts-Status geehrt. Zuvor stellen die Mitglieder des FIA-Weltrates noch wichtige Weichen für die Formel-1-Zukunft.

Bei der FIA wird heute zuerst getagt und beschlossen, danach gefeiert Zoom

Einerseits soll das Reglement für das kommende Jahr in allen Details festgezurrt werden. Darin enthalten ist beispielsweise das Verbot des F-Schachts oder die klaren Vorgaben bezüglich des verstellbaren Heckflügels, der ab 2011 mehr Überholmanöver in der Königsklasse ermöglichen soll. Man darf davon ausgehen, dass große Überraschungen bezüglich des 2011er-Reglements ausbleiben werden, denn immerhin wurden die Pläne von Technischer Arbeitsgruppe und Formel-1-Kommission bestätigt.

Viel größere Auswirkungen auf die gesamte Formel-1-Szene dürfte das Thema Triebwerke haben. Die FIA will das Motorenreglement für die Zeit ab 2013 festzurren. Geplant ist der Wechsel zu kleinvolumigen Vierzylinder-Turbos mit begrenztem Benzindurchfluss und Hybridtechnik. Die Rahmendaten für die neue Triebwerksgeneration - und auch der Zeitpunkt des Reglementwechsels - waren bis zuletzt unter anderem von Mercedes und Cosworth kritisiert worden.

ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk geht fest davon aus, dass die FIA den Wechsel zu den kleinen 1,6-Liter-Maschinen beschließen wird. Mit dem neuen Motorenformat soll die Effizienz um 50 Prozent gesteigert werden - der "grüne" Faktor spielt eben auch eine Rolle. Besonders gespannt wird man aus Wolfsburg in Richtung FIA-Weltratssitzung blicken. Kommt der neue Motor, dann wird die Volkswagen-Gruppe einen Schritt in die Formel 1 ernsthaft in Betracht ziehen.

Aktuelles Top-Video

Paddock Monaco: Lauda war
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

"Niki hatte zwei Leben", sagt Giorgio Piola: Vor dem Unfall war er ein Computer, "mehr als Schumacher - nach dem Unfall ein anderer Mensch"

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)
Grand Prix von Monaco, Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

Grand Prix von Monaco, Donnerstag
Grand Prix von Monaco, Donnerstag

Grand Prix von Monaco, Pre-Events
Grand Prix von Monaco, Pre-Events

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco

Grand Prix von Monaco, Technik
Grand Prix von Monaco, Technik

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Motorsport Marketing
Motorsport Marketing

At PUMA, we are in constant pursuit of faster. That extends beyond our support of the fastest athletes in the world. We also work to be fast in how we adapt to and connect ...

Das neueste von Motor1.com

Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt
Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt

Opel Corsa: Alle Generationen im Überblick
Opel Corsa: Alle Generationen im Überblick

Honda Civic Type R OveRland: 10 cm höher und Offroad-Reifen
Honda Civic Type R OveRland: 10 cm höher und Offroad-Reifen

Test Audi SQ5 TDI (2019): Was kann das schnelle Diesel-SUV?
Test Audi SQ5 TDI (2019): Was kann das schnelle Diesel-SUV?

Opel O-Team Zafira Life: Premiere in Oschersleben
Opel O-Team Zafira Life: Premiere in Oschersleben

Plug-in-Hybride (2019): Alle Modelle in der Übersicht
Plug-in-Hybride (2019): Alle Modelle in der Übersicht