Startseite Menü

Fernando Alonso: "Habe über Rücktritt nachgedacht"

Erstmals gibt McLaren-Star Fernando Alonso zu, dass er im Sommer 2017 ernsthaft darüber nachgedacht hat, seine Formel-1-Karriere zu beenden

(Motorsport-Total.com) - Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso gibt zu, dass er in den vergangenen Jahren ein Ende seiner Karriere in der Königsklasse in Betracht gezogen hat: "Ja, ich habe darüber nachgedacht, die Rennserie zu wechseln und mit der Formel 1 aufzuhören", sagt er in einem Interview mit unserem Schwesternmagazin 'F1 Racing'.

Fernando Alonso

Fernando Alonso stand knapp davor, aus der Formel 1 zurückzutreten Zoom

Der inzwischen 36-Jährige wurde 2005 und 2006 auf Renault Weltmeister und auf Ferrari dreimal WM-Zweiter (2010, 2012 und 2013). Seit seinem Wechsel zu McLaren im Jahr 2015 landete er in der Fahrerwertung nur noch auf den Positionen 17, zehn und 15.

"Nach dem Indy 500 gab es ein paar Rennen, in Österreich und Silverstone, da dachte ich mir schon: 'Vielleicht könnte ich nächstes Jahr eine andere Serie ausprobieren. Ich könnte mich komplett auf die Triple-Crown konzentrieren, Indy und Le Mans fahren. Vielleicht wäre das das Beste.'"

"Aber ich hatte das Gefühl, dass der Zeitpunkt nicht richtig ist, um aufzuhören. Nicht jetzt, nicht nach diesen Ergebnissen, nicht mit diesem Gefühl", sagt Alonso. "Ich wusste, dass ich das für den Rest meines Lebens bereuen und dass ich diesen bitteren Nachgeschmack für den Rest meiner Karriere schmecken würde."

Also unterschrieb er einen neuen McLaren-Vertrag - wohl auch, weil das Team von Honda- auf Renault-Motoren wechselte. Also zu jenem Hersteller, mit dem er im vergangenen Jahrzehnt seine größten Erfolge gefeiert hatte.

"Ich will unbedingt wieder Erfolg haben. Für mich und McLaren gibt es noch offene Rechnungen. Und ich denke, dieses Jahr ist die Zeit für die Wende gekommen. Da bin ich mir ziemlich sicher", erklärt er.

2018 bestreitet Alonso ein Parallelprogramm: Zum einen fährt er für McLaren in der Formel 1, zum anderen für Toyota in der Langstrecken-WM (WEC). Ein Start bei den 500 Meilen von Indianapolis ist hingegen nicht geplant.

Das vollständige Interview mit Fernando Alonso ist in der April-Ausgabe von 'F1 Racing' erschienen. Das renommierte Hochglanzmagazin ist - entweder als Print- oder als Digitalversion - unter f1racing.com/subscribe erhältlich. Alternativ kann 'F1 Racing' auch als Bestandteil des Prime-Angebots unseres Schwesternportals 'Motorsport.com' (motorsport.com/prime) abonniert werden.

Weitere Highlights der April-Ausgabe von 'F1 Racing':
- Exklusiv-Interview mit Nico Rosberg
- Backstage beim Launch des Mercedes F1 W09 EQ Power+
- Fan-Fragen an Kimi Räikkönen
- Tour im Ferrari mit Charles Leclerc
- Exklusiv-Interview mit Nico Hülkenberg
- Kolumne von Formel-1-Berater Pat Symonds
- u.v.m.

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Russland, Pre-Events
Grand Prix von Russland, Pre-Events

Designstudien: Formel-1-Fahrzeuge 2021 mit historischen Lackierungen
Designstudien: Formel-1-Fahrzeuge 2021 mit historischen Lackierungen

Der erste Formel-1-Test von Lewis Hamilton
Der erste Formel-1-Test von Lewis Hamilton

Formel-1-Motorhomes 2018
Formel-1-Motorhomes 2018

GP Singapur: Fahrernoten der Redaktion
GP Singapur: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Singapur, Sonntag
Grand Prix von Singapur, Sonntag

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Motorsport-Total.com auf Twitter