powered by Motorsport.com
  • 10.12.2011 · 18:18

Die Formel-1-Teams im Winter-Finanzcheck 2011

Das Sauber-Team zahlt laut dem D & B Finanzcheck am pünktlichsten die Rechnungen - Die großen Rennställe befinden sich im Mittelfeld

(Motorsport-Total.com) - Nach Abschluss der Formel 1 Saison 2011 präsentiert der Wirtschaftsinformationsdienst D & B aktuelle Zahlen zur wirtschaftlichen Situation der F1 Teams und ihrer Zahlungsmoral. Hierbei stößt Sauber (100 Punkte, März 2011: 77 Punkte) den Frühjahrssieger Williams (ebenfalls 100 Punkte, März 2011: 100 Punkte) aufgrund besserer Zahlungsmoral vom Thron.

Das Sauber-Team hat die beste Zahlungsmoral unter den Formel-1-Teams Zoom

Auf Platz drei folgt als Bestplatzierter der sogenannten großen Teams Mercedes GP (künftig: Mercedes AMG). Die großen Traditionsteams als auch Weltmeister Red Bull liegen nur im Mittelfeld, die kleinen Teams sortieren sich finanziell am Ende ein.

Geld regiert die Welt und die Formel 1. Dass dies im Interesse des Sports nötig ist, wissen auch die Teams. Doch bevor sie Kosten für Mitarbeiter, Hightechmaschinen und technische Entwicklungen zurückfahren, jonglieren sie lieber mit der Zahlungsmoral. So entlarvt der aktuelle D & B F1 Index gerade bei den vermeintlich finanzstarken Teams Schwächen in diesem Bereich.

Schlusslicht ist hier Ferrari mit 18 Tagen Zahlungsverzug - noch hinter Marussia-Virgin (17 Tage nach Ziel) und Lotus Renault (16 Tage nach Ziel). Das Ganze ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass Bernie Ecclestone allein für 2011 Preisgelder in Höhe von geschätzt rund 513 Millionen Euro an die Teams verteilen wird.

Ganz anders agieren dagegen die kleinen Teams Sauber und Williams. Sportlich am Ende nur auf Platz sieben (Sauber) und neun (Williams), machen die beiden den erfolgreicheren Teams beim Haushalten allesamt was vor - jeder auf seine Art. So überzeugte Sauber mit seiner Finanzpolitik im Laufe der Saison zahlreiche auch scheue Sponsoren und hat sich mit nur zwei Tagen Verzug aktuell an die Spitze des D & B F1 Index gekämpft.