powered by Motorsport.com

David Coulthard: Mick Schumachers Zukunft hängt von Magnussen-Duell ab

Will Mick Schumacher eine Zukunft in der Formel 1 haben, darf er gegen Kevin Magnussen nicht alt aussehen - Der Däne ist für David Coulthard eine Überraschung

(Motorsport-Total.com) - Mick Schumachers Zukunft in der Formel 1 hängt stark davon ab, wie er sich im Vergleich zu seinem Haas-Teamkollegen Kevin Magnussen schlägt, sagt Ex-Pilot David Coulthard. Schumacher galt nach seinen überzeugenden Leistungen gegen Nikita Masepin in seinem ersten Jahr als aufstrebender Stern, der jedoch in dieser Saison etwas stagniert ist.

Kevin Magnussen und Mick Schumacher (Haas) vor dem Formel-1-Rennen in Melbourne 2022

Kevin Magnussen ist für Mick Schumacher bislang eine harte Nuss Zoom

Denn bislang wird Schumacher von Magnussen ziemlich entzaubert. Der Däne kam nach einem Jahr Auszeit kurzfristig zu seinem Formel-1-Comeback und konnte bislang in drei von vier Rennen punkten. 15 Zähler hat Magnussen schon einfahren können, Schumacher ist neben Nicholas Latifi hingegen als einer von nur zwei Stammfahrern noch ohne Punkte.

"Micks Zukunft hängt in vielerlei Hinsicht vom Vergleich mit Kevin ab", sagt Coulthard bei einem Charity-Event von IWC Schaffhausen im Miami Beach Golf Club gegenüber der niederländischen Edition von 'Motorsport.com'.

"Wenn du in die Formel 1 kommst, dann wird dir ein Rookie-Jahr zugestanden, aber dann musst du liefern", so der Schotte. "Die Leute warten nicht, bis du schnell bist. Du musst es sein."

Mick schlägt Magnussen "nur mit harter Arbeit"

Bislang lief die Karriere des Deutschen eigentlich nach Maß: Schumacher wurde Meister in der Formel 3 und der Formel 2 und hatte laut Coulthard auch eine "sehr gute erste Saison, in der er sich etabliert hat."


Die Unbekannte sei aber der Vergleich mit Teamkollege Nikita Masepin gewesen. Diesen hatte Schumacher deutlich im Griff, allerdings war der Haas zu langsam, um sich mit anderen Autos zu messen. Durch die Ankunft von Magnussen und der besseren Performance von Haas gibt es jetzt aber einen Vergleich - und in dem ist Schumacher aktuell noch unterlegen.

"In Kevin hat er jetzt jemanden, den er nur mit harter Arbeit schlagen kann", sagt Coulthard und möchte lieber die Leistung des Dänen herausstellen, anstatt die Leistung seines Vorgängers Masepin kleinzureden. "Dass er den Haas konstant in die Punkte bringt, zeigt, dass es die richtige Entscheidung war, ihn zurückzuholen."

Coulthard: Magnussen fährt "befreit"

Aber dass er Schumacher derzeit so im Griff hat, überrascht den ehemaligen Vizeweltmeister auch. Das erklärt er sich so, dass Magnussen eigentlich schon mit der Formel 1 abgeschlossen hatte und nun noch einmal eine unerwartete zweite Chance bekommt, bei der er nichts zu verlieren hat.

"Es scheint, dass er befreit fährt", sagt er. "In seiner ersten Karriere bei McLaren und Haas ist immer etwas Wut in seinem Stil mitgefahren."


Fotostrecke: Top 10: Formel-1-Fahrer mit den meisten Starts ohne Punkte

Jetzt aber fährt Magnussen einfach konstant gut und liegt sowohl in den Qualifying- als auch in den Rennduellen mit 3:1 gegen Schumacher vorne (zur Übersicht). "Mick hatte es bislang gegen Masepin recht einfach, aber jetzt hat er gemerkt, dass er mit Kevin einen schnellen Teamkollegen hat. Und das hat Mick gepusht. Er muss jetzt zulegen", so Coulthard.

"Ich denke, das ist ein faszinierender Kampf. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich Haas entwickeln wird."

Formel 1 Tickets

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Jetzt neues Top-Video anschauen