Chance am Freitagabend: Einmal Peter Sauber selbst eine Frage stellen!

Ein Leben für den Motorsport: Peter Sauber ist um 19:00 Uhr zu Gast am virtuellen Formel-1-Stammtisch auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de

(Motorsport-Total.com) - 2016 hat sich Peter Sauber endgültig aus der Formel 1 zurückgezogen und das von ihm gegründete Team an Longbow Finance verkauft. Doch ganz losgelassen hat ihn der Motorsport nie. Noch heute schaut der inzwischen 79-Jährige manchmal bei Grands Prix vorbei, zuletzt erst vor ein paar Wochen in Barcelona. Natürlich als Gast bei Alfa Romeo.

Titel-Bild zur News: Peter Sauber

Peter Sauber ist am Freitagabend um 19:00 Uhr zu Gast am virtuellen Stammtisch Zoom

Am Freitagabend haben Formel-1-Fans die einmalige Chance, Peter Sauber in einem Zoom-Meeting zu treffen und in entspannter Atmosphäre selbst mit ihm zu sprechen. Und Geschichten hat der Schweizer des Jahres 2005 genug zu erzählen. Aus einem halben Jahrhundert im Motorsport, zunächst selbst als Rennfahrer mit einem VW Käfer, später dann als Teamchef und Teameigentümer.

Sauber war der Mann, der jenen Scheck gezeichnet hat, der Michael Schumachers Formel-1-Debüt in Spa 1991 möglich machte; er eroberte mit Sauber Motorsport die 24 Stunden von Le Mans und war BMW-Sauber-Berater, als Robert Kubica in Kanada 2008 den ersten Grand Prix für den von ihm gegründeten Rennstall gewann.

Die Liste klingender Namen, mit denen Sauber zusammengearbeitet hat und über die er Geschichten erzählen kann, ist lang. In der Formel 1 waren das immerhin zwei Weltmeister (Kimi Räikkönen und Jacques Villeneuve), und in der Sportwagen-WM auch die legendären Mercedes-Junioren Michael Schumacher, Heinz-Harald Frentzen und Karl Wendlinger.

Und ganz viele, die vielleicht das Zeug dazu gehabt hätten, Weltmeister zu werden, zum Beispiel Jean Alesi, Giancarlo Fisichella, Nick Heidfeld, Nico Hülkenberg, Robert Kubica, Felipe Massa und der heutige Red-Bull-Fahrer Sergio Perez. Peter Sauber hatte immer den Ruf, gerade für aufstrebende Talente ein gutes Händchen zu haben.

Aber auch sonst hat Sauber viel erlebt. Vom Einstieg als Privatteam, zunächst "Concept by Mercedes", über Partnerschaften mit Ford und Ferrari bis zu den Jahren als Werksteam von BMW, die Ende 2009 endeten. Dann kehrte Peter Sauber wieder an den Kommandostand zurück und übergab das Zepter operativ an Monisha Kaltenborn, ehe er 2016 auch seine Teamanteile verkaufte.


Am Freitagabend haben Kanalmitglieder die Möglichkeit, ihm persönlich eine Frage zu stellen. Zum Beispiel, wie das damals war, als Michael Schumacher in Fiorano einen Sauber getestet hat, ob Schumacher wirklich knapp davor stand, 2013 noch einmal zu Sauber zurückzukehren, und was er im jungen Kimi Räikkönen gesehen hat, was andere nicht sehen konnten.

Formel-1-Stammtisch: Was ist das?

Zuletzt hat im Mai Sauber-Teammanager Beat Zehnder am virtuellen Stammtisch mit unseren Kanalmitgliedern über die Formel 1 gesprochen. Davor waren auch schon prominente Gäste wie GPDA-Direktor Alexander Wurz, der langjährige Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug oder Haas-Teamchef Günther Steiner bei uns am Stammtisch zu Gast.

Die bisherigen Stammtische (seit Dezember 2021) haben stets zwischen drei und sieben Stunden gedauert. Wenn der prominente Gast den Livestream verlassen hat, gibt's noch die Gelegenheit, unter Gleichgesinnten über die Formel 1 zu diskutieren oder auch unserem Team Fragen zu stellen und über das, was gerade Thema ist in der Königsklasse, zu fachsimpeln.

Teilnehmen oder nur zuschauen: Beides möglich!

Unsere Kanalmitglieder können am Juni-Stammtisch (Beginn: Freitag, 19:00 Uhr) selbst teilnehmen. Entweder passiv als Zuschauer des Livestreams, oder aktiv mit Textnachrichten über den Livechat. Oder sogar selbst mit Webcam oder Smartdevice direkt von Angesicht zu Angesicht.

Dabei werden möglichst viele User die Gelegenheit haben, unserem Gast höchstpersönlich Fragen zu stellen. Am besten ganz entspannt, im informellen Rahmen, mit einem Glas Bier oder Wein in der Hand - so, wie man das von einem Stammtisch in der Kneipe halt kennt.

Infos: Wie man sich ins Zoom-Meeting einwählen kann

Infos zur Einwahl gibt's kurz vor Beginn des Events im Tab "Mitgliedschaft" auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de. Wer noch kein Mitglied ist, aber jetzt eins werden möchte, der kann das über diesen Link tun.


Fotostrecke: "Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Die Kanalmitglieder, die gar keine Lust haben, aktiv an der Diskussion teilzunehmen, aber daran interessiert sind, was dort wie diskutiert wird, die können den Livestream ab 19:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de schauen, oder natürlich auch nach Ende des Stammtischs on demand als Video (in voller Länge ebenfalls nur für Mitglieder).

Archiv: Die bisherigen Stammtische als Video

Neue Mitglieder haben natürlich auch die Möglichkeit, alle bisherigen Mitgliederstammtische im Re-Live zu schauen. Hier geht's zu den Videos:

12/2021: Ernst Hausleitner, Bernd Mayländer, Sascha Roos, Alexander Wurz
01/2022: Marc Surer (ehemaliger Formel-1-Fahrer, TV-Experte)
02/2022: Edi Nikolic (Motorsportmanager)
03/2022: Alexander Bodo (CEO PACETEQ)
04/2022: Bernd Mayländer (Safety-Car-Fahrer)
05/2022: Bradley Lord (Mercedes-Kommunikationschef)
06/2022: Ralf Schumacher (ehemaliger Formel-1-Fahrer, Sky-Experte)
07/2022: Norbert Haug (ehemaliger Mercedes-Motorsportdirektor)
08/2022: Christian Nimmervoll, Stefan Ehlen, Norman Fischer (Redakteure)
09/2022: Günther Steiner (Teamchef Haas)
10/2022: Timo Glock (Sky-Experte)
11/2022: Christian Klien (ServusTV-Experte)
01/2023: Marc Surer (ehemaliger Formel-1-Fahrer, TV-Experte)
02/2023: Alexander Bodo (CEO PACETEQ)
03/2023: Paddy Lowe (ehemaliger Mercedes-Technikchef)
04/2023: Ralf Schumacher (ehemaliger Formel-1-Fahrer, Sky-Experte)
05/2023: Beat Zehnder (Teammanager Alfa Romeo)
06/2023: Peter Sauber (ehemaliger Formel-1-Teameigentümer)
Sommer/2023: Nico Hülkenberg (Formel-1-Fahrer)

Der Mitgliederstammtisch ist exklusiv den Mitgliedern des YouTube-Kanals von Formel1.de vorbehalten. Eine Mitgliedschaft (jederzeit kündbar!) kostet 3,99 Euro pro Monat - ungefähr den Preis eines großen Biers. Dafür gibt's (neben weiteren Vorteilen) einmal im Monat den Stammtisch und die Möglichkeit, in unseren Livestreams an Rennwochenenden im Livechat Fragen zu stellen.

Für Infos zur Formel1.de-Kanalmitgliedschaft hier klicken!

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!