powered by Motorsport.com
  • 24.03.2013 · 12:49

  • von Roman Wittemeier

Button: "Hoffentlich folgen weitere Chancen"

McLaren zeigt sich in Malaysia verbessert: Jenson Button fährt lange Zeit auf Platz fünf, aber muss dann aufgeben - Radmutter bremst den Ex-Champion

(Motorsport-Total.com) - Jenson Button hat den Grand Prix von Malaysia ohne weiteren Punktgewinn beendet. Der McLaren-Pilot steuerte seinen MP4-28 über weite Strecken des Rennens mit starken Rundenzeiten auf dem fünften Rang, aber in Runde 35 gab es einen herben Rückschlag. Beim Boxenstopp ließ sich das Rad vorne rechts zunächst nicht festzurren. Button konnte zwar anschließend mit normalem Speed wieder auf die Bahn gehen, aber im vorletzten Umlauf stellte er seinen Wagen an der Box ab.

Jenson Button

Jenson Button konnten phasenweise das Tempo von Red Bull mitgehen Zoom

"Es ist nun leicht gesagt, dass ich natürlich auf das Podest hätte kommen können, wenn ich gar nicht ins Ziel gefahren bin. Sicherlich werden mir viele Leute nicht zustimmen", so Button gegenüber 'Sky Sports F1'. "Ich bin aber überzeugt, dass wir es mit Mercedes hätten aufnehmen können, weil wir einen Stopp weniger gemacht hätten. Ich weiß nicht genau, was am Ende dabei herausgekommen wäre. Ich schätze aber, dass wir im schlechtesten Fall auf Rang fünf gelandet wären."

"Der Kampf gegen die Mercedes-Jungs wäre interessant geworden", meint der Brite. "Wir haben im Vergleich zum vergangenen Rennen einen erheblichen Schritt getan. Es ist gerade einmal eine Woche her, da hätte niemand daran geglaubt, dass wir um Platz fünf oder besser kämpfen könnten. Es ist immer schade, wenn man wegen so etwas ausscheidet. Selbst wenn man nur Fünfter wird, so verliert man satte zehn Punkte. Das ist hart."

Die offizielle Ausfallbegründung lautet: Probleme mit den Radmuttern. Seltsam allerdings, dass Button nach seinem verkorksten Stopp in der 35. Runde trotzdem ein normales Tempo gehen konnte. Es gab bis zum Ausfall keinerlei Anzeichen für nachhaltige Sorgen. Das Parken kurz vor dem Ende des Rennens bietet McLaren Optionen. Nur so könnte man zum kommenden Rennen zum alten Auto wechseln, ohne wegen des Einsatzes eines anderen Getriebes eine Strafe zu kassieren.


Fotos: Jenson Button, Großer Preis von Malaysia


"Es geht voran. In China werden wir sicherlich noch einen Schritt vorankommen", verspricht Button. "Diese Strecke ist uns etwas entgegengekommen, denn sie war nicht so fordernd wie der Kurs im Albert Park in Melbourne. Wir haben viel experimentiert und verstehen nun die Arbeitsweise der Aerodynamik besser. In China wird der nächste Schritt vielleicht nicht ganz so groß ausfallen, aber jeder Fortschritt zählt. Wir hatten hier die Chance auf ein sehr gutes Ergebnis. Hoffentlich bekommen wir in China ähnliche Möglichkeiten."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!