powered by Motorsport.com

Business: Neuer Strategiechef für die Formel 1

Mit Yath Gangakumaran stellt die Formel 1 einen neuen Strategiechef vor - Jüngeres Publikum soll angesprochen und Business weiterentwickelt werden

(Motorsport-Total.com) - Die Neuausrichtung der Formel 1 schreitet im Hintergrund weiter voran. Nun wird mit Yath Gangakumaran ein neuer Strategiechef vorgestellt. Seine offizielle Bezeichnung lautet "Global Head of Strategy". Er wird für strategische Entscheidungen bei allen kommerziellen Prozessen verantwortlich sein und direkt an Sean Bratches, den neuen Marketingchef der Formel 1, berichten. Mit Gangakumaran verstärkt sich die Formel 1 mit einem erfahrenen Mann.

Valtteri Bottas, Sebastian Vettel, Lewis Hamilton, Max Verstappen

Die Neuausrichtung des Formel-1-Managements schreitet voran Zoom

Zuletzt arbeitete er seit 2014 für den Fernsehsender Sky Sports. Im Zuge seiner Arbeit für den Pay-TV-Sender war Gangakumaran in die Verhandlungen bezüglich der Übertragungsrechte zuständig. Davor arbeitete er für Channel 4. Gangakumaran studierte an der Oxford Universität und hat einen Abschluss in Wirtschaft und Management. Im neuen Management-Team der Formel 1 wird er eine Schlüsselrolle übernehmen, denn langfristig sollen das Digitalgeschäft, die Interaktion mit dem Fan und auch die Einnahmen ausgebaut werden.

"Yaths Verpflichtung für das Management-Team der Formel 1 ist das jüngste Beispiel dafür, wie wir die kommerzielle Seite unseres Business verstärken", hält Bratches fest. "Seine Erfahrung umfasst Sport und kommerzielle Strategien im Medien-Geschäft. Das ist für uns sehr wichtig, wenn wir die Formel 1 weltweit ausbauen wollen. Yath wird sich um verschiedenste kommerzielle Aktivitäten kümmern, damit wir unser Business auf das nächste Level bringen."

Gangakumaran sagt zu seiner neuen Aufgabe: "Als leidenschaftlicher Fan der Formel 1 freue ich mich sehr, nun dabei zu sein. Ich hatte immer die Ambition, für eine weltweite Sportmarke zu arbeiten. Nun freue ich mich darauf, meine Erfahrung für zukünftige Strategien einzubringen, um ein jüngeres Publikum für die Formel 1 zu begeistern und gleichzeitig den kommerziellen Erfolg weiterzuentwickeln."