powered by Motorsport.com
  • 19.05.2016 · 11:04

  • von Benjamin Horbelt

Berger: "Frage der Zeit, bis Nico Weltmeister wird"

Experte Gerhard Berger glaubt an eine baldige Weltmeisterschaft von Nico Rosberg: "Für mich ist Nico einer der Topleute der Formel 1"

(Motorsport-Total.com) - Für Nico Rosberg läuft es in der Formel 1 2016 rund - abgesehen vom Mercedes-Crash in Spanien am vergangenen Wochenende. Vier Siege in den ersten vier Rennen, dazu in Russland das Tripple mit Pole-Position, Sieg und schnellster Runde. Nicht erst seit diesem Turbostart in die aktuelle Saison glaubt Experte Gerhard Berger glaubt daher fest an Nico Rosbergs Talent: "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der die Weltmeisterschaft gewinnt. Er hat natürlich das Pech, dass er mit Lewis Hamilton den absoluten Überflieger als Teamkollegen bekommen hat."

Nico Rosberg

Trotz Rückschlag in Spanien: Nico Rosberg hat einen Turbo-Saisonstart 2016 Zoom

Der Turbo-Saisonstart von Rosberg sei für den Experten keine Überraschung: "Er ist meiner Meinung nach von vielen unterschätzt worden. Er hat alle seine Teamkollegen bis hin zu Lewis Hamilton in den Griff bekommen. Sogar, als er mit Michael Schumacher im Team war - und wir kennen den Michael als ein Ausnahmetalent."

Der Österreicher erinnert das packende Duell an seine aktive Fahrerkarriere zu Zeiten von Formel-1-Legende Ayrton Senna, dessen Teamkollege Berger war. "Nico behält die Nerven, hält dagegen. Heute läuft es gut. Für mich ist der Nico einer der Topleute der Formel 1."

"Er ist meiner Meinung nach von vielen unterschätzt worden." Gerhard Berger über Nico Rosberg

Rosberg hat bisher 186 Führungsrunden in dieser Saison gesammelt und damit mehr als Weltmeister Lewis Hamilton im Vorjahrjahreszeitraum. Durch die Kollision mit Hamilton flog der 30-Jährige beim letzten Grand Prix in Barcelona ohne Punkte nach Hause - wie auch sein Mercedes-Teamkollege, der aktuell 43 WM-Zähler weniger auf dem Konto hat. Ferrari-Verfolger Kimi Räikkönen konnte durch sein Barcelona-Podium aufholen und hat damit 39 WM-Punkte Rückstand auf den WM-Führenden Rosberg.

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Folgen Sie uns!