Startseite Menü

Alonso: "An die Weltmeisterschaft denken wir später"

Fernando Alonso möchte zunächst einmal seinen ersten Sieg beim Heimrennen von Ferrari genießen und hofft, dass ihn die Konstanz zum WM-Titel führt

(Motorsport-Total.com) - Fernando Alonso hat es geschafft, gleich das erste Heimrennen für seinen neuen Arbeitgeber Ferrari hat der Spanier am Sonntag in Monza gewonnen. Dabei sah es am Start zunächst nicht danach aus, als er von der Pole-Position zurückfiel und Jenson Button den Vortritt lassen musste. Doch nach seinem Boxenstopp konnte er sich nach 36 Runden ganz knapp vor dem McLaren-Mercedes-Piloten behaupten.

Fernando Alonso

Fernando Alonso jubelt über seinen dritten Saisonsieg Zoom

Nun ist der ehemalige Formel-1-Weltmeister nicht zuletzt auch dank des Ausfalls von Lewis Hamilton wieder im Kampf um den WM-Titel zurück: "Dieses Ergebnis verleiht einem etwas zusätzliche Zuversicht und gute Motivation für das gesamte Team", so Alonso. "Wir werden weiterhin hart arbeiten und versuchen, nicht aufzugeben. Ein Rennen oder ein schlechtes Rennen kann die Punkte in der Meisterschaft deutlich verändern."#w1#

"Dies war ein gutes Wochenende, Spa war ein schlechtes Wochenende", so Alonso weiter. "Wir müssen in den letzten fünf Rennen Konstanz finden. Das wird der Schlüssel sein. Dieses Ergebnis ist für uns alle eine gute Motivation, aber jetzt folgen wirklich die wichtigen fünf Rennen und die guten Punkte. Heute Abend können wir das genießen, diese zwei Tage, und wir werden uns am Montag und Dienstag beim gesamten Team in Maranello bedanken. Was die Meisterschaft betrifft, daran können wir später denken."


Fotos: Fernando Alonso, Großer Preis von Italien, Sonntag


Mit einer guten taktischen Entscheidung arbeitete sich Alonso im Rennen beim Boxenstopp an Button vorbei: "Wir dachten zu dieser Zeit daran, an die Box zu kommen. Die Möglichkeit bestand, eine Runde früher oder eine später an die Box kommen. Wir mussten zur richtigen Zeit die richtige Entscheidung fällen. Als wir sahen, dass Jenson an die Box kommt, gab es eine Runde, um Druck zu machen und sich auf die Mechaniker zu verlassen. Ich denke, dass die Runde mehr oder weniger in Ordnung war, nichts Besonderes, aber der Boxenstopp war super."

Alonso gesteht, dass es ihm viel bedeutet, das erste Rennen für Ferrari in Monza gleich zu gewinnen: "Dies ist etwas, das ich nur mit dem Sieg meines Heimrennens 2006 in Barcelona vergleichen kann. Das war ein sehr spezieller Moment, und auch dieser hier ist ein sehr spezieller Moment. Es ist ein fantastisches Gefühl."

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Aktuelle Formel-1-Videos

Wie Michael Schumacer die Formel 1 revolutionierte
Wie Michael Schumacer die Formel 1 revolutionierte

PK mit Toto Wolff und Lewis Hamilton
PK mit Toto Wolff und Lewis Hamilton

Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso
Alle Formel-1-Autos von Fernando Alonso

Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt
Red Bull völlig verrückt: Der letzte Duo-Auftritt

So hat Halo Charles Leclerc in Belgien gerettet
So hat Halo Charles Leclerc in Belgien gerettet