powered by Motorsport.com
  • 24.02.2015 · 10:31

  • von Dominik Sharaf

Alain Prost: Raritäten aus dem YouTube-Archiv

Friedensbotschaften, Kriegserklärungen und Prost, wie Sie ihn nie gesehen haben: Was sich vom UEFA-Präsidenten, Filmstar und Badewannen-Modell alles findet

(Motorsport-Total.com) - Die Fehde zwischen Alain Prost und Ayrton Senna war eine, die sich zu einem beträchtlichen Teil über die Medien abspielte. Im Jahrzehnt ihrer Rivalität hat sich entsprechend viel Videomaterial angesammelt, in dem sich die beiden beschuldigen und kritisieren, aber auch miteinander lachen - an die jüngere Generation überliefert im Archiv des Internet-Videodienstes YouTube.

Alain Prost, Mark Webber

Alain Prost und Mark Webber lieferten sich ein Rennrad-Duell in Alpe d'Huez Zoom

Und es findet sich noch viel mehr Interessantes und Kurioses mit dem 'Professor' in der Hauptrolle. Ob ein Werbespot mit viel Schaum und blankem Oberkörper, sein virtuoses Können im Kart, seine späten Ambitionen im Hobby-Radsport oder ungekannte Selbstironie in der McLaren-Animation "Tooned": Prost ist und bleibt auch 22 Jahre nach seinem Karrierenende ein Rennfahrer mit vielen Facetten.

Selbst in der Badewanne geht's um Kfz-Werkstätten (Quelle: Midas)
Zu seiner aktiven Zeit war Alain Prost in seiner Heimat Frankreich nicht sonderlich beliebt, weil er sich chronisch mit den Journalisten anlegte - und deshalb auch kein besonders gefragter Werbeträger. Midas, eine Kfz-Werkstätten-Ketten, nahm Prost dennoch unter Vertrag und steckte ihn mitsamt einem Stück Seife in die Badewanne.


Alain Prost im Midas-Werbesport

Prost und Senna: Sie konnten auch miteinander lachen (Quelle: unbekannt)
Ganz anders als Roger Federer und Rafael Nadal: Entspannt erlebte man die Erzrivalen im Umgang miteinander nur äußerst selten, eines dieser seltenen Bilder aus den späten Achtzigerjahren ist aber auf Video festgehalten: "Wir haben viel Spaß miteinander", sagt Senna lachend. Daraufhin Prost mit einem breiten Grinsen: "Außerhalb des Autos schlagen wir uns nicht."


Prost & Senna: "Wir haben viel Spaß miteinander"

Suzuka 1990: Die Rache des Erzrivalen (Quelle: 'Eurosport')
Auch zwei Wochen nach dem Unfall von Suzuka 1990, bei dem Senna eine Retourkutsche für das Vorjahr landet und sich den WM-Titel sichert, schäumt Prost noch und unterstellt ihm, den Unfall absichtlich herbeigeführt zu haben: "Absolut, 100 Prozent. Ich bin ein erfahrener Rennfahrer lüge die Presse nie an", faucht er in einem Interview und will ein Wahnsinnsmanöver erkannt haben: "Das akzeptiere ich nicht. Es gab höchstens eine Erfolgschance von einem Prozent."


Suzuka 1990: Prost "lügt die Presse niemals an"

Senna schießt gegen den Rivalen: Er ist ein Jammerlappen (Quelle: unbekannt)
Ein Duell in der Saison 1990 führt dazu, dass die Rivalen (mal wieder) in Interviews allerlei Nettigkeiten austauschen. Senna meint: "Jeder kennt Prost. Er beschwert sich immer über das Auto, die Reifen, das Team, die Mechaniker, das Benzin oder die anderen Fahrer. Er hat immer Erklärungen, seine Schuld ist es nie." Der Franzose kontert gewohnt charmant und unverhohlen: "Wenn wir wieder in so einer Szene zusammenkommen, dann drücke ich ihn von der Strecke."


Episode einer Fehde: Prost und Senna tauschen "Komplimente"

"Anti-Ayrton-Klausel": Senna nennt Prost "Feigling" (Quelle: unbekannt)
Vor seinem Wechsel zu Williams 1993 hat sich Prost vertraglich zusichern lassen, dass er im neuen Team nicht der Stallgefährte Ayrton Sennas wird. Der Brasilianer ist erzürnt, schließlich wollte auch er sich das technische beste Auto der Szene sichern und das direkte Duell mit dem Franzosen suchen. Er bringt die Sache demonstrativ an die Öffentlichkeit und nennt ihn einen "Feigling".


FIA-Pressekonferenz in Estoril 1992

Senna unterstellt Prost, der Grund für sein Manöver sei, dass er mit ihm nicht klarkäme. "Nicht nur wegen unseres persönlichen Verhältnisses, sondern weil ich zu viel Druck mache."


Senna lässt Prosts Vertragsklausel auffliegen

Prost versus Senna: Die Kartschlacht von Paris-Bercy (Quelle: 'Eurosport')
Beim Einladungs-Kartrennen in der französischen Hauptstadt finden in den Neunzigerjahren die heißesten Duelle eines jeden Winters statt. Auch die beiden Ex-Kart-Asse Prost und Senna treffen 1993 aufeinander und zeigen, was sie können, wenn es auf pure fahrerische Fähigkeiten ankommt. Es ist übrigens das letzte Mal, dass sich die Rivalen als Aktive auf einer Rennstrecke begegnen. Leider macht ein technischer Defekt am Senna-Kart den ultimativen Zweikampf zunichte.


Kartrennen von Paris-Bercy 1993

Kurz vor seinem Tod: Prosts Friedensbotschaft an Senna (Quelle: 'TF1')
Die letzte Geste der Versöhnung zu Lebzeiten kommt nicht von Senna, sondern von Prost: Vielen Fans ist sie gar nicht bekannt, weil sie während des Warm-Ups in Imola am 1. Mai 1994 (also wenige Stunden vor dem Unfalltod des Brasilianers) stattfindet und nur im französischen Fernsehen zu sehen ist: "Es kam unerwartet, aber wir haben uns begrüßt und die Hände geschüttelt. Jetzt, wo wir uns nicht mehr auf der Strecke messen, werden wir eines Tages vielleicht sogar Freunde."


Prost-Interview vor dem San-Marino-Grand-Prix 1994

Prost versus Webber: Duell in Alpe d'Huez (Quelle: unbekannt)
Die 21 Kehren von Alpe d'Huez zählen zu den ganz großen Herausforderungen, die der Radsport und die Alpen zu bieten haben. Prost, der nach seiner Formel-1-Laufbahn das Velo für sich entdeckt hat, nimmt es für einen TV-Beitrag mit Mark Webber am Tour-de-France-Anstieg der Hors Catégorie auf und muss gegen den 22 Jahre jüngeren und ultrafiten Australier Federn lassen.


Prost und Webber duellieren sich auf dem Rennrad

Prost persönlich: "Werde mit Michel Platini verwechselt" (Quelle: 'Paris Match')
Ungewöhnliches Interview auf dem Rücksitz einer Limousine auf dem Weg zu den Filmfestspielen in Cannes. Prost berichtet, wie er sich als Kind für Stars und ihre Autos begeisterte - besonders für Johnny Hallyday und seinen Lamborghini Miura - und mit wem er von den Menschen auf der Straße verwechselt wird: Ex-Fußballstar Michel Platini oder dem Schauspieler Richard Anconina. "Sie meinen dann: 'Sie waren in dem Film so brillant.' Ich entgegne einfach nur: 'Vielen Dank!'"


Prost über sein Leben im motorsportlichen Ruhestand

Legenden-Rennen auf dem Norisring: Alain Prost in der DTM (Quelle: 'Das Erste')
Viele Ex-Formel-1-Fahrer versuchten sich erfolglos in der DTM, Alain Prost ließ es bei einer Teilnahme an einem Legenden-Rennen auf dem Norisring bewenden - am Steuer eines Opel Vectra GTS V8. Ob sich der "Professor" auch im Tourenwagen zum Erfolgspiloten getüftelt hätte?


Prost als Gaststarter in einem DTM-Auto von Opel

Liebeserklärung à la Prost: "Kann Sportwagen nicht leiden" (Quelle: 'FHM')
Obwohl er früher als Ferrari-Werksfahrer und später als Repräsentant Renaults aufgetreten ist, macht Alain Prost keinen Hehl daraus, dass im Motorsport nur die Formel 1 das Nonplusultra sein kann. Sportwagen im Alltag? "Ich packe Fahrrad, Golfsack und vieles mehr ins Auto..."


Prost spricht im Interview über sein Privatleben

Die "Alain-Prost-Story" in der Animation "Tooned" (Quelle: McLaren)
Der "Professor" trifft auf den Professor: In der kultigen Animationsreihe "Tooned" nimmt McLaren Prosts Hang zum Perfektionismus und sein Problem, Niederlagen wegzustecken, auf die Schippe. Der Franzose offenbart neue Selbstironie und synchronisiert sein virtuelles Abbild persönlich.


Tooned: Die Alain-Prost-Story

Wir sind uns sicher, dass Alain Prost, der in diversen Funktionen weiter an der Formel-1-Rennstrecke unterwegs ist, auch in Zukunft noch für die eine oder andere Videoperle gut ist.

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!