powered by Motorsport.com

Rosberg-Team komplett: Molly Taylor fährt Extreme E 2021 für RXR

Das Team von Nico Rosberg für die erste Saison der Elektro-SUV-Serie Extreme E ist fertig aufgestellt: Molly Taylor wechselt sich mit Johan Kristoffersson am Lenkrad ab

(Motorsport-Total.com) - Als viertes der neun Teams für die Premierensaison der Extreme E hat Rosberg Extreme Racing (RXR) sein Fahreraufgebot komplett beisammen. Eine Woche nachdem der dreimalige und amtierende Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson als männlicher Teil des RXR-Fahrerduos vorgestellt wurde, folgt nun die Bekanntgabe, dass Molly Taylor den weiblichen Part einnimmt.

Molly Taylor

Molly Taylor fährt im Rosberg-Team zusammen mit Johan Kristoffersson Zoom

Die 32-jährige Australierin ist bislang die einzige Frau, die in der nationalen Rallye-Meisterschaft Australiens den Titel errungen hat. Dies gelang ihr im Jahr 2016. Als damals 28-Jährige war sie nicht nur der erste weibliche, sondern auch der jüngste Champion überhaupt in der Geschichte der Australischen Rallye-Meisterschaft.

Abgesehen davon ist Molly Taylor eine von weltweit 27 Frauen, die mindestens einen Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) bestritten haben. In ihrem Fall waren es 14 WRC-Starts im Zeitraum 2011 bis 2016. Nun steht die Australierin in der Elektro-SUV-Rennserie von Alejandro Agag vor einer neuen Aufgabe.

2016: Das Jahr, das Taylor mit Rosberg verbindet

"Es fühlt sich unglaublich an, dem Team Rosberg Xtreme Racing und der Extreme E beizutreten. Ich bin so gespannt auf dieses neue Abenteuer und freue mich, wieder international anzutreten", so Taylor.

Molly Taylor

Molly Taylor mit dem Odyssey 21, dem Einheitsfahrzeug für die Extreme E Zoom

"Dass ich dabei Teil eines komplett neuen Teams und einer komplett neuen Rennserie bin, macht es noch spezieller", spielt die Australierin sowohl auf Agag an als auch auf Teambesitzer Nico Rosberg, dessen WM-Titel in der Formel 1 im selben Jahr zustande kam wie Taylors Titelgewinn in der Australischen Rallye-Meisterschaft.

Rosberg kommentiert: "Ein fahrerisches Talent wie Molly willkommen zu heißen, ist für RXR extrem aufregend. Ihre Erfahrungen und Erfolge im Offroad-Sport sprechen für sich." Aber auch "ihre Entschlossenheit, dem Thema Klimawandel proaktiv zu begegnen", sei ein ausschlaggebender Faktor für die Verpflichtung gewesen. "In Person von Molly und Johan haben wir, so glaube ich, sowohl im als auch außerhalb des Autos eine der schlagkräftigsten Besetzungen im Feld", so Rosberg.

Fahrerbesetzungen bei vier von neun Teams komplett

Abgesehen von Rosberg Xtreme Racing mit Kristoffersson/Taylor haben bis dato drei andere Teams ihr männliches/weibliches Fahrerduo für die im März in Saudi-Arabien beginnende Extreme-E-Saison 2021 beieinander.

Für Andretti fahren der letztjährige Rallycross-Weltmeister Timmy Hansen und die Rallye-Pilotin Catie Munnings. Für Ganassi greift US-Offroad-Star Kyle LeDuc zusammen mit X-Games-Star und Schauspielerin Sara Price ins Lenkrad. Und für QEV fahren die Dakar-Routiniers Carlos Sainz und Laia Sanz.

Die fünf weiteren Teams - Abt, HWA, Techeetah, Veloce und X44 - haben bislang nur einen oder noch gar keinen Fahrer benannt. Letzteres gilt unter anderem für X44, das Team von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!