Vom FC Bayern bis zur DFB-Elf: Diese DTM-Boliden fuhren im Fußball-Design!

Der Doppelpass zwischen König Fußball und der DTM hat Tradition: Welche Fußball-Designs es bisher gab und welcher Ex-DTM-Pilot heute Vater eines Fußball-Profis ist

(Motorsport-Total.com) - Der Fußball ist gerade in aller Munde - in der DTM allerdings nicht erst seit der Fußball-EM in Deutschland, die gerade die Schlagzeilen bestimmt! Denn speziell in der Ära seit der Neugründung der Traditionsserie im Jahr 2000 gab es immer wieder Boliden, die in spektakulären Fußball-Spezialdesigns an den Start gingen.

Titel-Bild zur News: Miguel Molina

Heute mit Ferrari Le-Mans-Sieger, einst in der DTM im Bayern-Design: Miguel Molina Zoom

Ob es sich dabei um die deutsche Nationalmannschaft handelte oder um mit Herstellern verbundene Bundesliga-Klubs: Die vom runden Leder inspirierten Beklebungen waren in der DTM stets ein Highlight. Daher geben wir jetzt in einer neuen Fotostrecke einen Überblick über alle Fußball-Designs der DTM-Historie!

Aber nicht nur optisch gibt es Querverbindungen zwischen der DTM und dem Fußball: denn Audi - in der DTM bis heute als Hersteller aktiv - ist sogar Mitbesitzer des FC Bayern München.

Von Beckenbauer bis Messi: Sie allen waren bei der DTM

Abt-Geschäftsführer Thomas Biermaier ist eingefleischter FCB-Fan - und die verstorbene Fußball-Legende Franz Beckenbauer war 2003 in Hockenheim bei seiner DTM-Mitfahrt in Abts Audi-TT-Renntaxi nur einer von vielen Stars, die im Rahmen der Rennserie Motorsport-Luft schnuppern duften.


Fotostrecke: Vom FC Bayern zur DFB-Elf: Diese DTM-Boliden fuhren in Fußball-Designs

Vor allem FC-Bayern-Spieler waren durch die Audi-Verbindung immer wieder zu Gast bei der DTM - gesichtet wurden unter anderem Oliver Kahn, Giovane Elber oder Michael Ballack. Aber auch Argentiniens FC-Barcelona-Superstar Lionel Messi besuchte 2007 die DTM beim Gastspiel in Spanien!

Manchester-City-Knipser Sergio Agüero - ein Landsmann Messis - wurde 2012 von Nico Rosberg in Donington sogar zu einer "furchterregenden" Mitfahrt im DTM-Mercedes mitgenommen. Agüero danach: "Als ich ausstieg, konnte ich kaum gehen."

Günter Netzer saß sogar selbst am DTM-Steuer

Besonders in Erinnerung ist auch der Mut von Deutschlands legendärem Mittelfeld-Regisseur Günter Netzer, der sich 2014 in Hockenheim gleich selbst hinter das Steuer des Audi RS 5 DTM setzte und nach Tipps von Mike Rockenfeller und Mattias Ekström drei Runden mit dem Prototypen drehte.

"Wie bescheuert muss man auf seine alten Tage sein?", sagte der damals 69-Jährige. Das mit den Tipps vor einer großen Herausforderung hat aber auch umgekehrt funktioniert: Denn Rene Rast gab nach seinem sensationellen ersten Titelgewinn im Jahr 2017 zu, ihn habe eine Nachricht von Lukas Podolski aus Japan noch einmal richtig motiviert.

Auch im aktuellen DTM-Fahrerfeld gibt es große Fußball-Fans: Dass Mirko Bortolotti das Spiel mit dem runden Leder liebt, ist spätestens seit seinem Catenaccio-Vergleich kein Geheimnis mehr, als er im Vorjahr meinte, er habe bei Verteidigung auf der Rennstrecke wie beim Fußball "den Bus hinten reingeparkt".

Welcher Ex-DTM-Pilot heute Vater eines Fußball-Profis ist

Und der amtierende DTM-Champion Thomas Preining, der im Vorjahr auf dem Nürburgring den Pokal für Platz drei von Deutschlands Ex-Nationalspieler David Odonkor erhielt, wäre beinahe selbst Fußballer geworden.

"Er hat jahrelang bei einem Verein Fußball gespielt", offenbarte Vater Andreas Preining im Gespräch mit Motorsport-Total.com. "Dann kam das Kartfahren - und er hat damit aufgehört. Beides wäre nicht gegangen."

Dafür hat ein Sohn eines Ex-DTM-Piloten genau diesen Karrieresprung geschafft: Während Karl Wendlinger 1989 und 1990 für das DTM-Team von Helmut Marko fuhr und 2002 und 2003 bei Abt ein Comeback gab, ist sein Sohn Jonas Wendlinger inzwischen Profi-Torhüter.

Von 2016 bis 2021 sammelte er Erfahrung beim 1. FC Nürnberg, der nur unweit des Norisrings im Max-Morlock-Stadion spielt. Jetzt wechselt Wendlinger von der SV Ried in Österreich in die Niederlande zum Erstliga-Klub Almere City.

Aber abschließend noch einmal zurück zum Motorsport: jetzt durch die Fotostrecke der Fußball-Fahrzeugdesigns aus der DTM-Geschichte klicken!

Neueste Kommentare