powered by Motorsport.com
  • 04.03.2015 · 12:00

  • von Roman Wittemeier

Timo Glock freut sich auf "Messlatte Spengler"

DTM-Star Timo Glock über das heiß ersehnte Ende der Winterpause und die neue Konstellation in seinem BMW-Team MTEK: Bruno Spengler als neuer Ansporn

(Motorsport-Total.com) - Mit Testfahrten im portugiesischen Portimao bereiten sich die DTM-Hersteller Audi, BMW und Mercedes auf die bevorstehende Saison vor. Für die Piloten markiert der Beginn der Probefahrten endlich das Ende einer langen Winterpause. "Wie alle anderen DTM-Fahrer bin auch ich sehr froh, dass die Winterpause nun zu Ende ist und ich endlich wieder das tun kann, was mir am meisten Spaß macht: einen Rennwagen fahren", freut sich BMW-Fahrer Timo Glock.

Timo Glock

Timo Glock freut sich auf die ersten Fahrten des Jahres im echten BMW M4 DTM Zoom

"Es war in den vergangenen Wochen lustig zu beobachten, dass mittlerweile sehr viele DTM-Fahrer online die offizielle DTM-Rennsimulation 'DTM Experience' gegeneinander spielen. Daran sieht man, dass wir es alle kaum erwarten können, wieder loszulegen", schmunzelt der gebürtige Hesse, der in seinem auffällig gelben M4 in seine dritte DTM-Saison startet. Dabei gibt es in diesem Jahr eine neue Zusammensetzung im Team MTEK. Glock bekommt es mit Ex-Champion Bruno Spengler zu tun.

"Die neue Konstellation mit Bruno als meinem Teamkollegen wird sehr spannend. Er ist seit mehr als einem Jahrzehnt einer der konstantesten DTM-Piloten, hat 2012 den Titel gewonnen und fast jede Saison unter den Top-5 der Fahrerwertung beendet", so Glock. "Er wird die Messlatte für mich sehr hoch legen, aber ich denke, dass mein Team und ich von seiner Erfahrung stark profitieren können. Schließlich ist es unser Ziel, im dritten gemeinsamen Jahr unser Potenzial auszuschöpfen und die Ergebnisse zu erzielen, die möglich sind."