powered by Motorsport.com

Timo Bernhard schwärmt von Thomas Preining: "Er war mein Wunschfahrer"

Thomas Preining ist der nächste Österreicher in der DTM: Teamchef Timo Bernhard hält große Stücke auf den Porsche-Werksfahrer

(Motorsport-Total.com) - Thomas Preining ist ein Name, der manchem noch nicht so geläufig sein mag. Doch der Porsche-Werksfahrer hat sich den Aufstieg in die DTM verdient. Und er hat im Lager der Zuffenhausener mit seinem Teamchef Timo Bernhard einen prominenten Fürsprecher.

Thomas Preining

Thomas Preining pilotiert in der DTM-Saison 2022 den Bernhard-Porsche Zoom

"Er war mein Wunschfahrer für das Projekt. Und ich bin auch Porsche sehr dankbar, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, weiter mit ihm zu arbeiten", freut sich Bernhard im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Er war ja vergangenes Jahr schon im GT-Masters bei uns."

Dort wussten Preining und Teamkollege Christian Engelhart zumindest in der zweiten Saisonhälfte zu überzeugen. Nach Anfangsschwierigkeiten, unter anderem mit drei Ausfällen in Folge, holte das Duo auf dem Sachsenring und auf dem Nürburgring noch jeweils einen dritten Platz. Bernhard ist überzeugt vom Talent des jungen Österreichers.

"Ich wollte unbedingt einen Fahrer, der das Team schon kennt, mit dem das Team zusammengewachsen ist. Und mit dem Team zu arbeiten und die mitzunehmen, das macht er echt gut. Und er hat für mich auch rein fahrerisch richtig gute Qualität", hält er fest.


DTM 2022: Spannendes (und großes!) Fahrerfeld

Titelverteidiger Maximilian Götz weiß: Mit Rückkehrer Rene Rast, jungen Wilden wie David Schumacher oder Motorsport- Legenden wie Sebastien Loeb hat er in dieser Saison große Konkurrenz! Weitere DTM-Videos

"Der Speed ist da, sehr gute Fahrtechnik - und auch eine gute Arbeitseinstellung. Klar, er ist für viele hier auf der Plattform noch nicht so ein Begriff, aber ich denke, er wird einige überraschen", streut Bernhard seinem Fahrer Rosen. "Für mich zählt er zu den besten Fahrern im Feld. Und da sind absolute Hochkaräter dabei."

Thomas Preining dominierte Porsche-Carrera-Cup 2018

Verstecken muss sich Preining keinesfalls. Der Österreicher wurde 2018 Meister im Porsche-Carrera-Cup, und das mit zehn Siegen und zwei zweiten Plätzen in 14 Rennen! Im gleichen Jahr schloss er den Porsche-Supercup auf der dritten Gesamtposition ab. Danach folgte der Schritt ins ADAC GT Masters, wo er 2019 zusammen mit Robert Renauer ein Rennen gewann.

Auch auf der Nürburgring-Nordschleife, in der Intercontinental-GT-Challenge und in der WEC etablierte sich Preining als verlässlicher GT-Rennfahrer. Doch 2022 betritt der Porsche-Werksfahrer Neuland, denn in der DTM muss er sich das Auto nicht mit einem anderen Fahrer teilen. Seit seiner Zeit in den Porsche-Markenpokalen hatte Preining keinen Rennwagen mehr für sich allein.

Das bedeutet für den Fahrer und für das Team eine Umstellung. "Während du bei einem Rennen mit mehreren Fahrern auch mit einem Kompromiss leben kannst, musst du jetzt wirklich dein Set-up bis ans Limit rausfahren. Und alles rausholen", beschreibt die Porsche-Legende die Herausforderung aus Teamsicht.

Was Preining angeht, ist er ohnehin guter Dinge. "Das wird neu für ihn, aber das sollte ihm sehr liegen", meint Bernhard. "Das haben wir bereits beim ersten Test gesehen: Er ist sehr präzise beim Set-up. Und in der DTM müssen alle Details passen. Da ist es besser für einen Fahrer, wenn er keine Kompromisse eingehen muss und alles herausholen kann."

Die Umstellung scheint Preining keine allzu großen Schwierigkeiten zu bereiten. Die Testfahrten in Hockenheim, deren Aussagekraft jedoch vernachlässigbar ist, schloss der Österreicher auf Platz 14 ab. Richtig ernst wird es erst in drei Wochen in Portimao. Dann steht für Fahrer und Team das erste DTM-Wochenende überhaupt an.

Neueste Kommentare

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Nürburgring

26. - 28. August

1. Qualifying Sa. 09:20 Uhr
1. Rennen Sa. 13:00 Uhr
2. Qualifying So. 09:30 Uhr
2. Rennen So. 13:00 Uhr

Folge uns auf Twitter

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt