powered by Motorsport.com
  • 31.05.2015 · 10:55

  • von Stefan Ziegler

Norbert Haug: DTM-Dominanz von Audi ist "nicht betoniert"

DTM-Experte Norbert Haug glaubt nicht, dass Audi in der DTM-Saison 2015 unschlagbar ist, und erklärt, wie BMW und Mercedes zurückschlagen können

(Motorsport-Total.com) - Drei Rennen, drei Audi-Siege. Doch DTM-Experte Norbert Haug erwartet nicht, dass Audi die DTM-Saison 2015 nach Belieben dominieren wird. "Ich glaube nicht, dass es für den Rest der Saison betoniert ist", sagt Haug bei der 'ARD'. Er fügt hinzu: "Ich denke schon, dass wir noch einen Wechsel sehen werden." Allerdings nur, wenn sich die Wettbewerber von BMW und Mercedes erheblich steigere.

Norbert Haug

TV-Experte Norbert Haug glaubt nicht an eine von Audi dominierte DTM-Saison 2015 Zoom

Denn: "Es gibt eine Überlegenheit von Audi", wie Haug am Lausitzring erklärt. Er fügt hinzu: "Wenn es der Konkurrenz aber mal gelingt, in die erste Startreihe zu fahren, dann kann man schon ein ähnliches Tempo gehen. Das Rennen fängt eben mit dem Qualifying an. Und wer da Fünfter oder Sechster ist, hat zumindest am Samstag kaum eine Chance." Beim 40-minütigen Samstagsrennen gibt es in der DTM-Saison 2015 schließlich keine Boxenstopps.

Umso wichtiger ist die Startaufstellung. Und da hat Audi derzeit die Nase vorn. Doch Haug glaubt nicht, dass das ein Dauerzustand bleiben wird. In der DTM sei man "schnell auf den Startplätzen weit hinten" und "zwei Zehntel weg von der Bestzeit", so der frühere Mercedes-Sportchef. "Diese zwei Zehntel kann man schon wieder aufholen. Und dann ist man wieder vorn dabei. Natürlich ist es schön, wenn drei Marken um die ersten drei Plätze kämpfen. Aber das kriegt man nicht immer hin."

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige