powered by Motorsport.com

"Nicht mehr das Gleiche": Warum Mick Schumacher ein DTM-Jahr ausschließt

Wieso Mick Schumacher nach dem Formel-1-Aus ein Jahr in der DTM ausschließt, was David Schumacher davon halten würde und wieso Götz an dessen Comeback glaubt

(Motorsport-Total.com) - Am Sonntag absolvierte Mick Schumacher in Abu Dhabi sein vorerst letztes Formel-1-Rennen, nachdem der Vertrag von Haas nicht verlängert wurde und man lieber auf Nico Hülkenberg setzt. Doch wie geht es jetzt mit dem 23-jährigen Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher weiter?

Mick Schumacher

Wohin zieht es Mick Schumacher? Die DTM schließt der Formel-1-Aussteiger aus Zoom

Der Youngster wird mit einem Ersatzfahrer-Job bei den Silberpfeilen in Verbindung gebracht. Aber würde es sich nicht anbieten, wie Alex Albon im Vorjahr in der DTM Rennen zu bestreiten, um in Schuss zu bleiben? "Nein", antwortet Mick Schumacher auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' in Abu Dhabi.

Und erklärt seine Aussage: "Weil ich das jetzt nicht machen möchte. Ich möchte in diesem Paddock bleiben. Und was auch immer sich anbietet ... Ich muss mir das natürlich anschauen. Aber jetzt DTM?"

Schumacher erklärt seine DTM-Absage

Dabei hätte Schumacher durchaus Anknüpfungspunkte mit der DTM: Der damalige Formel-3-Meister fuhr 2018 im DTM-Rahmenprogramm auf dem Nürburgring das Mercedes-AMG-Renntaxi - einem für Zuschauerfahrten umgerüsteten DTM-Boliden der Marke mit dem Stern, die auch Schumacher bis zum Einstieg in die Ferrari-Driver-Academy unterstützt hatte.

Aber was spricht gegen die DTM? "Die DTM ist nicht mehr das Gleiche wie in der Vergangenheit", liefert Schumacher eine weitere Erklärung für seine Entscheidung - und verweist damit auf die Tatsache, dass seit dem Vorjahr nicht mehr die Class-1-Prototypen, sondern seriennahe GT3-Autos zum Einsatz kommen. "Aktuell ist das keine Option."


Mick-Aus offiziell: Jetzt Wechsel zu Mercedes?

Es ist offiziell: Haas trennt sich von Mick Schumacher, Nico Hülkenberg wird sein Nachfolger. In diesem Video zeigen wir eine erste Analyse. Weitere Formel-1-Videos

Es habe zuletzt "zahlreiche Gespräche" mit unterschiedlichen Teams gegeben - jetzt gehe es darum, die richtige Wahl zu treffen, beschreibt er seine Lage. Komplett ausgeschlossen ist ein Start in einer anderen Rennserie aber nicht. "Ich werde natürlich versuchen, das für mich Richtige zu finden", meinte er am vergangenen Donnerstag.

David Schumacher: "Wäre großartig für die Fans"

"Ob das auf eine Reserverolle oder eine andere Rennserie hinausläuft, bleibt zu klären und zu analysieren. Ich werde mich mit den Leuten um mich herum, denen ich vertraue, zusammensetzen und dann werde ich hoffentlich bald ein paar Neuigkeiten haben."

Da er die DTM aber Vornherein ausschließt, ist es unwahrscheinlich, dass es 2023 zu einem Duell zwischen Mick und seinem Cousin David Schumacher, der diese Saison in der DTM einen Winward-Mercedes fuhr, kommen wird. Obwohl sich nicht nur DTM-Boss Gerhard Berger wegen des gesteigerten medialen Interesses über einen derartigen Coup freuen würde.


Fotostrecke: Michael Schumachers Familie in der DTM

"Ich schätze, dass das für die Fans großartig wäre, wenn zwei Schumachers gegeneinander kämpfen", meinte David Schumacher im Sommer im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Ich würde es auch genießen, wie in den alten Kart-Zeiten mit ihm zu kämpfen. Aber niemand weiß, ob es dazu kommen wird."

Götz glaubt an F1-Comeback von Mick Schumacher

Mick Schumacher wäre nach Michael, Ralf und David bereits der vierte Schumacher in der DTM - und würde der Serie sicher zusätzliche Aufmerksamkeit verleihen.

Ex-DTM-Champion Maximilian Götz glaubt trotz der Formel-1-Zwangspause, dass Mick Schumacher das Comeback schaffen wird. "Ich bin mir aber sicher, dass du bald wieder in die Formel 1 zurück kommen wirst, sehe es als Pause und Motivation", richtet er auf 'Instagram' ein paar persönliche Worte an seinen Landsmann. "Das macht dich nur stärker und du wirst auch zurück kommen - besser denn je!!!"

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

07.-09. Oktober

1. Qualifying Sa. 09:40 Uhr
1. Rennen Sa. 13:00 Uhr live auf ran.de
2. Qualifying So. 09:40 Uhr
2. Rennen So. 13:00 Uhr live auf ran.de
Anzeige

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!