powered by Motorsport.com

Einsteiger Landgraf zeigt DTM-Boliden: Wieso es nun doch ein BWT-Auto gibt

Warum es auch nach Ende des BWT-Deals mit Mercedes-AMG einen pinken Boliden der Marke mit dem Stern gibt und wie das zweite Landgraf-Auto aussehen könnte

(Motorsport-Total.com) - Obwohl Mercedes-AMG das Wasseraufbereitungsunternehmen BWT als Sponsor verloren hat, wird es auch 2023 einen pinken Mercedes-AMG GT3 in der DTM geben. Das ist nun endgültig bestätigt, nachdem DTM-Neueinsteiger Landgraf das Design von Jusuf Owegas Mercedes-AMG GT3 vorgestellt hat.

Jusuf Owega

So sieht der Landgraf-Mercedes von Jusuf Owega im BWT-Design aus Zoom

Der Bolide sieht ähnlich aus wie die BWT-gebrandeten Boliden von Maro Engel und Maximilian Götz aus dem Vorjahr, das Design wurde jedoch im Detail geändert und hat nun mehr Weiß-Anteil im unteren Bereich.

Dass es überhaupt noch einen pinken Mercedes-AMG-Boliden geben wird, hat damit zu tun, dass das Team von Klaus Landgraf einen privaten Sponsorendeal mit dem auch aus der Formel 1 bekannten Unternehmen abgeschlossen hat. In der Pressemitteilung ist von einer "Partnerschaft mit Landgraf" die Rede. Außerdem heißt es, dass BWT "ein Auto in der DTM 2023" stellt. 2022 waren es zwei.

Sitzt Engel 2023 in der "Mamba"?

Interessant ist, dass aber nicht wie 2022 Engel im BWT-Auto sitzen wird, obwohl dieser 2023 auch für Landgraf startet, sondern der 20-jährige Teamneuling Owega, der in den vergangenen zwei Jahren im ADAC GT Masters am Start war. 2022 holte der Kölner im Land-Audi, in dem er sich meist mit Teampartner Ricardo Feller abwechselte, Platz acht in der Gesamtwertung, ehe er 2023 Mercedes-AMG-Junior wurde.

Wie Engels Auto aussehen wird, möchte das Team zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Im ADAC GT Masters, in dem Landgraf 2022 mit Raffaele Marciello den Meistertitel holte, war das in Gensingen in Rheinland-Pfalz ansässige Team im Vorjahr mit der "Mamba" an den Start gegangen.

Es könnte also durchaus sein, dass das gelbe Kultdesign von Sponsor Mann Filter auch in der DTM beim Fahrzeug von Mercedes-AMG-Werksfahrer Engel zum Einsatz kommen wird.

Warum BWT nicht mehr Mercedes-AMG-Partner ist

Aber warum hat BWT Ende 2022 den Vertrag nicht verlängert, wodurch das österreichische Unternehmen und Mercedes-AMG nach einer umfangreichen Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren getrennte Wege gehen? Wie 'Motorsport-Total.com' aus unterschiedlichen Quellen erfahren hat, dürfte das damit zu tun haben, dass Mercedes die Leasingraten für die Serienfahrzeuge angehoben hat.

Durch die Auswirkungen auf die Kosten des BWT-Flotten-Fuhrparks soll BWT-Chef Andreas Weißenbacher daraufhin die Konsequenzen gezogen haben - und der Vertrag wurde von BWT nicht mehr verlängert.

In der DTM wird man 2023 aber nicht nur über das Landgraf-Sponsoring präsent sein. Denn das Unternehmen, das schon 2021 und 2022 Serienpartner des ADAC GT Masters war, wird diesen Deal nun auch auf die DTM ausweiten und möchte mit einer gemeinsamen Initiative Plastikmüll im Fahrerlager vermeiden. Auch aus diesem Grund ergibt es für BWT Sinn, weiterhin auf einem Fahrzeug als Sponsor präsent zu sein.

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Zandvoort

23.-26. Juni

1. Qualifying LIVE auf ran.de Sa. 09:15 Uhr
1. Rennen LIVE auf ran.de Sa. 13:30 Uhr
2. Qualifying LIVE auf ran.de So. 09:35 Uhr
2. Rennen LIVE auf ran.de So. 13:30 Uhr
Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!