Startseite Menü

DTM-Kundenteams: BMW unterstützt Gerhard Bergers Idee

BMW unterstützt Gerhard Bergers Idee der Rückkehr von DTM-Kundenteams: "Stabileres Konstrukt, wenn es nicht nur Hersteller gibt - Schnitzer-Comeback?

(Motorsport-Total.com) - Gerhard Berger wünscht sich die Rückkehr der Kundenteams in der DTM. Ein System basierend auf Werksteams sei in seinen Augen der falsche Weg und der DTM-Chef steht mit dieser Meinung nicht alleine da. "Hersteller zu haben ist toll. Aber es ist ein stabileres Konstrukt, wenn es nicht nur Hersteller gibt, sondern eigenständige private Teams", sagt BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. Er wünscht sich mehr Hersteller, die die Kundenteams beliefern, um so "die ganze Last auf mehreren Schultern verteilen".

Philipp Eng

Gibt es bald BMW-Kundenteams in der DTM? Zoom

Damit meint der Sportchef der Münchner, dass bei Reglements-Angelegenheiten nicht die Hersteller alleine mit der DTM-Dachorganisation ITR und dem Deutschen Motorsport Bund (DMSB) verhandeln, sondern er will auch die Teams in Boot holen. "Dadurch ergibt sich ein stabileres System", ist er überzeugt.

BMW ist bereits im GT-Sport im Kundenbereich sehr aktiv und man könne sich auch vorstellen, in der DTM "private Teams mit unseren Autos und entsprechendem Support auszustatten und damit unterwegs zu sein". Aber welche Teams könnten dafür in Frage kommen?

Kehrt Schnitzer zurück?

Berger meint, dass HWA ein möglicher Kandidat wäre, um 2019 die Autos von Mercedes aus privater Hand einzusetzen. Nach dem DTM-Ausstieg der Stuttgarter Ende 2018 wären die Fahrzeuge nicht mehr in Gebrauch. Die Mannschaft von Hans Werner Aufrecht ist seit Jahren verantwortlich für den Einsatz der Mercedes-Autos in der DTM. Für Berger wäre HWA als Kundenteam "eine schöne Lösung".

Neben HWA gibt es einen weiteren Kandidaten: Schnitzer. Die Truppe um Charly Lamm war zwischen 2012 und 2016 eines von drei BMW-Teams in der DTM. Seit 2017 ist das Team im GT-Sport unterwegs. Die Mannschaft aus Freilassing verbindet eine lange Tradition mit BMW und ein Comeback in der deutschen Tourenwagenserie ist durchaus vorstellbar.


BMW Car Launch in der BMW Welt

"Wer auch immer selbst ein Paket auf die Beine stellen kann" ist in Marquardts Augen ein potenzieller Kandidat für die DTM. "Das Team muss ein eigenes Paket haben und dann mit einem Hersteller und dessen Unterstützung zusammenarbeiten und schauen, dass es als Gesamtsystem funktioniert."

Eines will der BMW-Verantwortliche auf jeden Fall ausschließen: "Der Ansatz ist nicht, zu sagen, ich mache aus einem Werksprogramm ein verstecktes Werksprogramm." Denn das wäre nicht der Sinn und Zweck der Rückkehr der Kundenteams in der DTM und würde an der aktuellen Situation nichts ändern.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

Der Audi RS 5 DTM 2019 im Detail
Der Audi RS 5 DTM 2019 im Detail

Alle DTM-Autos von Gary Paffett
Alle DTM-Autos von Gary Paffett

DTM 2018: Best of Social Media
DTM 2018: Best of Social Media

Mercedes' 30 DTM-Jahre in Zahlen
Mercedes' 30 DTM-Jahre in Zahlen

Die DTM-Rookie-Highlights 2018
Die DTM-Rookie-Highlights 2018

Die Audi-DTM-Piloten 2019
Die Audi-DTM-Piloten 2019

Folgen Sie uns!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club