powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 04.04.2017 12:48

DTM-Autos 2017: Technische Daten des BMW M4 DTM

Sechsmal bayrische Power für die DTM: Die technischen Daten des neuen BMW M4 DTM, mit dem die Saison 2017 in Angriff genommen werden wird

(Motorsport-Total.com) - BMW hat seinen neuen Boliden für die DTM-Saison 2017 vorgestellt. Mit sechs BMW M4 DTM tritt der bayrische Hersteller in diesem Jahr an. Am Fahrzeug hat sich einiges verändert. Auffällig sind vor allem die neuen kreuzförmigen Lichter im Frontscheinwerfer und der neu aufgebaute Heckflügel mit verändertem DRS. Das sind die technischen Spezifikationen des neuen BMW M4 DTM:

BMW M4 DTM

Der BMW M4 DTM für die Saison 2017 hat einiges unter seiner Haube Zoom

Länge: 4.725 Millimeter
Breite: 1.950 Millimeter
Höhe: rund 1.200 Millimeter
Gewicht: 1.120 Kilogramm (per Reglement, ohne Fahrer, abhängig vom zugeteilten Performance-Ballast)

Motor:
Typ: P66/1, 90° V8-Saugmotor
Hubraum: 3.999 Kubikzentimeter
Gewicht: 148 Kilogramm
Bohrung: 93 Millimeter
Hub: 73,6 Millimeter
Drehzahl: maximal 8.500 Umdrehungen pro Minute
Leistung: über 500 PS

Luftmengenbegrenzer: reglementbedingt auf zweimal 29,0 Millimeter

Zylinderblock und Zylinderkopf in Aluminium-Guss aus der BMW-Gießerei Landshut
Kurbelwelle in Stahl
vier Ventile je Zylinder, über Tassenstößel betätigt
Nockenwellen in Stahl, über Ketten angetrieben
Niederdrucksaugrohreinspritzung, eine Einspritzdüse je Zylinder
Trockensumpfsystem


Der neue BMW M4 DTM

Beschleunigung: in 2,6 Sekunden von 0-100 km/h
Top-Speed: rund 285 km/h

Tankinhalt: 120 Liter

Weitere Spezifikationen:

Chassis:
CFK-Monocoque mit integriertem Tank und Stahlüberrollstruktur
CFK-Crashelemente seitlich
CFK-Crashelemente vorne und hinten

Getriebe:
sequenzielles Sechs-Gang-Sportgetriebe, mit pneumatischer Betätigung über Schaltwippen am Lenkrad
Vier-Scheiben-ZF-CFK-Kupplung
einstellbares Lamellen-Sperrdifferenzial

BMW M4 DTM

Sechs Fahrzeuge schickt BMW in die neue DTM-Saison Zoom

Vorderachse/Hinterachse:
Doppelquerlenker-Achse mit Druckstreben und sechsfach verstellbaren Stoßdämpfern
H&R Schraubenfedern

Bremsen:
hydraulische Zweikreisbremsanlage
Monoblock-Bremssättel aus Leichtmetall
innenbelüftete Kohlefaser-Bremsscheiben vorne und hinten
Bremskraftverteilung vom Fahrer stufenlos einstellbar
elektromagnetisches Startventil

Räder:
Schmiedefelgen aus Aluminium
18 Zoll mal 12 Zoll vorn, 18 Zoll mal 13 Zoll hinten

Reifen:
Hankook
vorne: 300-680-18
hinten: 320-710-18 (neue Konstruktion und Gummimischung)

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

DTM-Test 2019 am Lausitzring
DTM-Test 2019 am Lausitzring

Das DTM-Fahrerfeld 2019
Das DTM-Fahrerfeld 2019

Turbo vs. Sauger: So kompakt ist Audis neuer DTM-Motor
Turbo vs. Sauger: So kompakt ist Audis neuer DTM-Motor

Das ist neu in der DTM 2019
Das ist neu in der DTM 2019

Das ist neu in der DTM: Vergleich der 2019er- mit 2018er-Boliden
Das ist neu in der DTM: Vergleich der 2019er- mit 2018er-Boliden

DTM 2019: Kalender und Rennstrecken
DTM 2019: Kalender und Rennstrecken

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Folgen Sie uns!