powered by Motorsport.com

CUPRA SimRacing Series Spielberg 2020: Löhner und Nagy siegen

Die beiden Meisterschaftsrivalen David Nagy und Moritz Löhner teilen sich bei den Rennen der CUPRA SimRacing Series im virtuellen Spielberg die Siege

(Motorsport-Total.com) - Moritz Löhner (Williams) und David Nagy (M1RA) heißen die Sieger bei der fünften Saisonveranstaltung der CUPRA SimRacing Series 2020 auf dem virtuellen Red-Bull-Ring. Löhner gewann das erste Rennen vor Bence Zsupanek und Juan Mauel Gomez. Im zweiten Rennen triumphierte Nagy vor Jack Keithley und seinem Teamkollegen Gergo Baldi.

David Nagy

David Nagy gelang im zweiten Spielberg-Rennen der dritte Saisonsieg Zoom

Löhner, der vor 14 Tagen in Monza seinen ersten Saisonsieg gefeiert hatte, eroberte im ersten Qualifying die Pole-Position für Rennen 1, während der Meisterschaftsführenden Nagy nach einem Fahrfehler auf seiner letzten schnellen Runde nur von Position elf aus startete.

Die Startphase des Rennens hatte es dann in sich. Löhner gewann von der Pole-Position aus den Start, doch in Kurve 3 bremste sich Zsupanek innen am Deutschen vorbei. Der versuchte in Kurve 4 außen zu kontern, hatte jedoch zunächst das Nachsehen.

Turbulente Startphase im ersten Rennen

Eine Runde später war Löhners nächster Angriff dann erfolgreich. Entschlossen ging er in Kurve 3 auf der Innenbahn in Führung, dahinter gelang es auch Gomez Zsupanek zu überholen. Der eroberte in Runde 5 aber Position zwei zurück. Die Top 3 setzten sich anschließend von den Verfolgern ab, wobei Löhners Sieg nie ernsthaft gefährdet war.

Moritz Löhner

Moritz Löhner erkämpfte sich im ersten Rennen den Sieg Zoom

Umso umkämpfter waren die Positionen ab Rang vier, um den eine größere Gruppe von Fahrern rangelte. Nagy gelang dabei nach dem schlechten Qualifying Schadensbegrenzung. Der Ungar fuhr bis auf Rang fünf nach vorne, biss sich im Kampf um Platz vier aber an Löhners Williams-Teamkollegen Keithley die Zähne aus.

Im zweiten Qualifying, bei dem die Fahrer während der fünf Minuten im privaten Modus ohne Verkehr auf der Strecke unterwegs waren, schlug Nagy dann mit der Pole-Position zurück - es war bereits seine fünfte in dieser Saison. Löhner hingegen kam nicht über Startplatz sechs hinaus.

Kollision wirft Löhner in Rennen 2 zurück

Im zweiten Rennen erlebten die beiden Meisterschaftsrivalen im Vergleich zum ersten Lauf zunächst vertauschte Rollen. Von der Pole-Position aus gewann Nagy den Start und ging an die Spitze. Dahinter schirmte ihn zunächst sein Teamkollegen Baldi gegen Keithley ab. Löhner hingegen rieb sich in den Kämpfen des Verfolgerfelds auf und verlor dadurch den Anschluss an die Top 3.


CUPRA SimRacing Series Spielberg 2020

In Runde 7 glitt Löhner das Rennen dann endgültig aus den Händen. Bei einem Überholversuch vor Kurve 4 kollidierte er mit Bence Banki, rutschte in Kiesbett und fiel dadurch auf Position 14 zurück. Von dort kam er nicht mehr weiter als bis auf Platz zehn nach vorne, sodass Nagy mit seinem dritten Saisonsieg unter dem Strich seine Meisterschaftsführung ausbaute.

Weiter geht es mit der CUPRA SimRacing Series 2020 am Samstag, 8. August. Als sechste Saisonstation steht der virtuelle Slovakiaring auf dem Programm, wo aufgrund des üblichen Wechsels dann wieder ein Endurance-Rennen über 60 Minuten mit einem Pflichtboxenstopp gefahren wird.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter