powered by Motorsport.com

CUPRA SimRacing Series 2020: Moritz Löhner gewinnt im virtuellen Monza

Die vierte Runde der CUPRA SimRacing Series 2020 fand am virtuellen Kurs von Monza statt - Moritz Löhner gewann den Lauf vor David Nagy und Bence Banki

(Motorsport-Total.com) - Im Rahmen der vierten Runde der CUPRA SimRacing Series 2020 gastierten die besten Sim-Racer auf RaceRoom am virtuellen Kurs im italienischen Monza. Im 60-minütigen Rennen mit Pflicht-Boxenstopp setzte sich Moritz Löhner aus Deutschland gegen die Konkurrenz durch. Der Williams-Fahrer ließ David Nagy und Bence Banki hinter sich und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg.

Löhner

Moritz Löhner gewinnt den CUPRA-Lauf im virtuellen Monza Zoom

Pole-Setter David Nagy verteidigte nach einem starken Start seine Führung vor Bence Banki, der in der zweiten Runde aber an dem Spitzenreiter vorbeikam. Währenddessen gab es einen Rückschlag für Tim Jarschel aus Deutschland, der nach einem Kontakt in die Mauer krachte und auf den letzten Platz zurückfiel. Sein Landsmann Löhner setzte sich auf Platz drei fest. Da in Monza der Windschatten eine wichtige Rolle spielt, gab es einige Fahrer, die sich extra hinter einen Konkurrenten zurückfallen ließen, um sich einen strategischen Vorteil zu verschaffen.

In einer heißen Anfangsphase gab es gleich mehrere Führungswechsel zwischen Nagy und Banki, die munter die Positionen an der Spitze tauschten. Nach 20 Minuten Rennzeit übernahm Löhner die Führung vor Nagy und Banki, die an der Spitze das Rennen dominierten. Gianmarco Fiduci, der beim Saisonauftakt am Nürburgring noch auf der Pole-Position stand, musste das Rennen vorzeitig aufgeben.

Zur Rennhalbzeit standen die Pflicht-Boxenstopps an. Banki versuchte mit einem Undercut an der Konkurrenz vorbeizugehen, jedoch ging diese Strategie nicht auf. Der Slowake verlor rund zwei Sekunden auf Löhner, Nagy und Zoltan Csuti, die an der Spitze weiterhin die Pace vorgaben. Rund 20 Minuten vor Schluss schaffte es Banki aber, auf Csuti aufzuholen und wieder Platz drei zu übernehmen.


CUPRA SimRacing Series 2020 in Monza

In der letzten Renn-Viertelstunde setzte sich Löhner an der Spitze ab. Der Deutsche baute seine Führung auf Nagy auf rund 1,3 Sekunden aus, weshalb der Ungar und Doppelsieger von Zandvoort auf den langen Geraden von Monza den Windschatten nicht mehr ausnutzen konnte. Letztlich kam Löhner mit rund 2,7 Sekunden Vorsprung über die Ziellinie, um sich in der Saison 2020 sein erstes Podium und seinen ersten Sieg zu sichern.

Zandvoort-Dominator Nagy wurde vor Banki Zweiter, der sich in der Schlussphase gegen Csuti durchgesetzt hat. Bence Zsupanek kam hinter dem Ungar auf Rang fünf ins Ziel. Das nächste Rennen der CUPRA SimRacing Series 2020 findet am 27. Juli am virtuellen Red Bull Ring in Spielberg statt. Im fünften Lauf der Saison werden wieder zwei 25-minütige Sprintrennen gefahren.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter