powered by Motorsport.com

CUPRA SimRacing Series 2020 in Imola: Jack Keithley gewinnt heißen Kampf

Williams-Sim-Racer Jack Keithley hat den zweiten Lauf der CUPRA SimRacing Series im virtuellen Imola gewonnen - Der Brite setzte sich gegen Emre Cihan durch

(Motorsport-Total.com) - Der zweite Lauf der CUPRA SimRacing Series 2020 brachte Sim-Racer aus der ganzen Welt an den virtuellen Kurs von Imola. Im ersten 60-minütigen Langstrecken-Rennen der Saison setzte sich Williams-Sim-Racer Jack Keithley gegen die Konkurrenz durch. Der Brite musste das ganze Rennen über um den ersten Platz kämpfen, weil der Türke Emre Cihan mächtig Druck ausübte.

CUPRA SimRacing

Keithley setzt zum entscheidenden Überholmanöver gegen Cihan an Zoom

Keithley hatte vor dem Start des Rennens im Qualifying die Pole-Position geholt. Nach dem Start verlor er aber den ersten Platz erst einmal an Cihan, der perfekt von seinem dritten Startplatz weggekommen war. Der Türke überholte sowohl David Nagy aus Ungarn als auch den Pole-Setter. Jedoch blieb Cihan nicht lange auf Platz eins.

Nach rund zehn Minuten im ersten Langstrecken-Rennen der Saison - beim Saisonauftakt am Nürburgring wurden noch zwei Sprint-Rennen gefahren - überholte Keithley seinen Kontrahenten und setzte sich somit in seinem CUPRA wieder auf Platz eins, auf dem sich der 27-Jährige erst einmal festsetzte. Das vorgegebene Set-up, das alle Fahrer im Rennen nutzen müssen, schien dem Briten sehr gut zu liegen.

Jedoch gab es auch einen Piloten, der schon nach drei Minuten die Segel streichen musste. Florian Hasse wurde früh in einen Unfall verwickelt und in die Mauer geschleudert. Der Deutsche musste das Rennen aufgrund des Schadens am Fahrzeug vorzeitig aufgeben.

Hinter dem Top-Duo verteidigte Nagy seinen dritten Platz gegen Bence Zsupanek und Moritz Löhner. Dahinter lauerte Kirill Anontov, der beim Auftakt am Nürburgring gleich zweimal auf das Podium gefahren war und die Meisterschaft zu diesem Zeitpunkt anführte, auf seine Chance, in die Top 5 zu fahren.

Cihan, der stetig auf einen Fehler von Keithley an der Spitze wartete, wurde anschließend von Nagy unter Druck gesetzt, jedoch schaffte es der Ungar nicht, an dem Türken vorbei zu kommen. Währenddessen setzte sich Keithley an der Spitze etwas ab.

Cihan pokerte und kam deutlich vor Rennhalbzeit an die Box, um seinen Pflichtstopp zu absolvieren. An der Spitze reagierte Keithley nur wenige Runden später, als noch 40 Minuten auf der Uhr waren. Der Brite kam wieder direkt vor Cihan aus der Box, während Bence Banki vom Team Red Bull eine völlig andere Strategie fuhr. Der Sieger des virtuellen Tourenwagen-Weltcups 2018 blieb lange draußen und sammelte fleißig Führungsrunden.


Der dritte Lauf der CUPRA SimRacing Series 2020

Nach dem Stopp war aber klar, dass dieser Poker nicht aufgegangen war: Banki fiel hinter Löhner auf Platz sechs zurück und hatte keine Chance mehr, auf das Podium zu fahren. An der Spitze gab es zeitgleich einen offenen Schlagabtausch um den Rennsieg zwischen Keithley und Cihan.

Cihan versuchte im Minutentakt, Keithley zu überholen, aber der Brite ließ sich einfach nicht in einen Fehler treiben. Deshalb holte der Williams-Pilot letztlich auch seinen ersten Saisonsieg in der CUPRA SimRacing Series 2020. Cihan wurde vor Nagy, Anontov und Löhner Zweiter. Für Löhner - der beste Deutsche in diesem Rennen - war es bereits das dritte Top-5-Ergebnis in der laufenden Saison.

Am kommenden Samstag, den 27. Juni, findet bereits die dritte Runde der CUPRA SimRacing Series 2020 statt. Die Sim-Racer gastieren dann auf dem virtuellen Circuit Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste. Bei diesem Lauf kommt wieder das Sprintformat mit zwei 25 Minuten langen Rennen zum Einsatz.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!