powered by Motorsport.com
  • 22.09.2014 · 13:53

  • von Timo Pape

Bentley feiert zwei Vizemeisterschaften beim Saisonfinale

Bentley hat sich durch eine starke Aufholjagd bei den 6 Stunden vom Nürburgring den zweiten Platz in der Team- und Fahrerwertung gesichert

(Motorsport-Total.com) - Bentley Motorsport und Technologiepartner M-Sport durften sich zum Abschluss der Blancpain-Endurance-Serie 2014 über die Vizemeisterschaft sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung freuen. Bei den 1.000 Kilometern vom Nürburgring zeigte der britische Hersteller unter schwierigen Bedingungen eine starke Performance: Bei über weite Strecken strömendem Regen landete man in der eigenen Klasse auf den Plätzen fünf und sieben, was im Gesamtergebnis die Positionen acht und zwölf bedeutete.

Steven Kane, Guy Smith

Bentley hatte nicht das perfekte Setup für derart schwierige Bedingungen Zoom

Als Gesamtdritter der Fahrerwertung und im Bewusstsein, dass eine gute Leistung nötig sein würde, war Bentley in das Wochenende gegangen. Zunächst hatte man während der schwierigen Bedingungen während der ersten zwei Drittel des 6-Stunden-Rennens ein paar Plätze verloren, konnte bei abtrocknender Strecke jedoch wieder Boden gutmachen.

Pilot Guy Smith freut sich über den Ausgang der Meisterschaft: "Am Ende so gut dazustehen, fühlt sich fantastisch an, aber wir mussten auch hart dafür arbeiten. Mein zweistündiger Stint zu Rennbeginn war einer der schwierigsten meiner Karriere. Jeder hatte extrem mit dem fehlenden Grip zu kämpfen, und wir hatten nicht das beste Setup. Trotzdem haben wir es irgendwie geschafft, unsere Chancen zu wahren."

"Wir wussten, dass es schwierig werden würde, aber unsere Erwartungen wurden noch übertroffen." Andy Meyrick

Teamkollege Andy Meyrick pflichtet ihm bei: "Wir wussten, dass es schwierig werden würde, aber unsere Erwartungen wurden noch übertroffen. Guy hat einen Superjob gemacht und mir das Auto in den Top 10 übergeben. Obwohl ich mit meinem Speed ganz zufrieden war, habe ich mir leider einen Dreher geleistet und eine dumme Durchfahrtsstrafe kassiert. Wie immer hatten wir aber eine starke Strategie und konnten uns gut erholen."


Blancpain-Endurance-Series auf dem Nürburgring

Steven Kane holte schließlich die Kastanien aus dem Feuer und sicherte mit einem Überholmanöver auf der Strecke die benötigten Punkte. "Ich hatte das Glück, dass die Strecke bei mir abtrocknete, in der Mitte des Stints konnte ich somit auf Slicks wechseln. Das Auto war mit einem Mal das schnellste auf der Strecke, und ich konnte noch mal richtig pushen. Kurz nach meinem Überholvorgang sagte mir das Team, ich müsse den zweiten Platz in der Meisterschaft nun nach Hause bringen. Es war eine phänomenale Saison, und ich freue mich aufs Feiern."

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!