Startseite Menü

A1GP: Ermittler schauen ganz genau hin

Die Betreibergesellschaften der früheren A1GP-Serie stehen auf dem Prüfstand: Fast 500 Millionen Euro Schulden - Gläubiger warten immer noch

(Motorsport-Total.com) - Mit einer ominösen A10-Grand-Prix-Serie will man ab Herbst dieses Jahres angeblich das Konzept des früheren "World Cup of Motorsport" wieder aufleben lassen. Entsprechende Entwicklungen wurden kürzlich in Aussicht gestellt, allerdings ist unklar, wer sich hinter dieser Nachfolgeserie verbirgt. Ob wirklich etwas wie ein A1GP-Revival stattfinden wird, bleibt abzuwarten.

A1GP-Girl

Die schönen Seiten: Viele Fans und Fahrer trauern der A1GP-Serie hinterher Zoom

Unterdessen ist die Abwicklung der Pleite des bis 2009 sehr beliebten Nationencups nicht einmal annähernd abgeschlossen. Die über 20 Fahrzeuge der A1GP-Serie fristen ihr Dasein immer noch in einer Halle eines britischen Flugfeldes, niemand wollte die Autos bislang ersteigern. Nun rücken die früheren Machenschaften des Serienchefs Tony Teixeira noch einmal in den Fokus der Behörden.

Nach Informationen des 'Sunday Telegraph' haben Sonderermittler die Vorgänge in der A1GP-Betreibergesellschaft (A1 Grand Prix Operations) und der dazugehörigen Holding im Visier. Man möchte offenbar genauer ergründen, wie die Serie überhaupt einen Schuldenberg von fast 500 Millionen Euro anhäufen konnte und welche Rolle Teixeira dabei spielte.

Beide Unternehmen durchlaufen gerade ein Insolvenzverfahren mit wenig Aussicht auf Erfolg. Die zahlreichen Gläubiger haben wohl kaum Chancen, ihre ausstehenden Gelder noch zu bekommen. Unter anderem blieb Teixeira den teilnehmenden Teams viel Geld schuldig. Das A1GP-Team aus Deutschland hat beispielsweise nie einen Cent der Siegprämie für den Titelgewinn mit Nico Hülkenberg gesehen. Die Mannschaft aus den USA wartet auf geschätzte vier Millionen Euro.

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!