powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Toyota testet Low-Downforce-Kit mit neuer Lackierung

Mit einem dreitägigen Test in Le Castellet hat sich Toyota auf die Schlussphase der WEC-Supersaion 2018/19 vorbereitet: Lackierung an der Fahrzeugfront verändert

(Motorsport-Total.com) - Toyota hat vor den letzten beiden Läufen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2018/19 in Spa-Francorchamps den TS050 Hybrid mit Aerodynamik-Konfiguration für wenig Abtrieb getestet, die auf den beiden schnellen Strecken zum Einsatz kommen wird.

Bei wechselhaften Witterungsbedingungen kamen in Le Castellet alle sechs LMP1-Fahrer des japanischen Herstellers zum Einsatz. Fernando Alonso reiste am Donnerstag nach seinem Formel-1-Test für McLaren von Bahrain nach Südfrankreich.

Wie ein Toyota-Sprecher gegenüber 'Sportscar365' ist das sogenannte "Low-Downforce-Kit" identisch mit demjenigen, welches Toyota vor einem Jahr zu Beginn der WEC-Supersaison 2018/19 in Spa und Le Mans gefahren war.

Neu war hingegen die Lackierung des TS050 Hybrid, zumindest in einem Detail. Links und rechts der weißen Fahrzeugnase finden sich nun zwei schwarze Streifen. Bisher war die Fläche neben der Nase durchgängig rot lackiert.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
26.05. 23:30

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!