Startseite Menü

Senna wechselt aus der Formel 1 zu Aston Martin

Nächster Promi-Neuzugang für die WEC: Bruno Senna sieht in der Formel 1 keine Perspektive mehr und fährt die Saison 2013 für Aston Martin

(Motorsport-Total.com) - Die ohnehin schon hochkarätig besetzte Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2013 darf sich über einen weiteren prominenten Neuzugang freuen: Bruno Senna, zuletzt bei Williams in der Formel 1 unter Vertrag, hat bei Aston Martin unterschrieben und wird die komplette WEC-Saison in einem Aston Martin Vantage GTE bestreiten.

Bruno Senna

Bruno Senna kommt dieses Jahr aus der Formel 1 in die Weltmeisterschaft Zoom

"Ich möchte nach vorne schauen und wieder Rennen gewinnen", wird der 29-jährige Brasilianer von 'Autosport' zitiert. "Die Gelegenheiten, das in der Formel 1 zu tun, waren nicht mehr da." Nachdem sich Williams für Valtteri Bottas entschieden hatte, wurden Senna noch Kontakte zu Caterham und Force India nachgesagt, doch beide Optionen haben sich in den vergangenen Wochen zerschlagen.

Nun geht er also in der GTE-Pro-Klasse der WEC an den Start, und zwar mit den Teamkollegen Frederic Makowiecki (gesamte Saison) und Rob Bell (nur in Le Mans). Für den zweiten GTE-Pro-Wagen von Aston Martin sind Stefan Mücke und Darren Turner bestätigt, die beim legendären 24-Stunden-Klassiker an der Sarthe und in Spa-Francorchamps von Peter Dumbreck unterstützt werden.

Senna hat seit 2010 insgesamt 46 Formel-1-Rennen für HRT, Renault (heute Lotus) und Williams bestritten. Sein bestes Ergebnis war ein sechster Platz beim Grand Prix von Malaysia 2012, doch die großen Fußstapfen seines legendären Onkels Ayrton, der in den 1980er- und 1990er-Jahren dreimal Weltmeister geworden war, konnte er nie ganz ausfüllen.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Rückblick auf das VLN-Finale 2018
Rückblick auf das VLN-Finale 2018

Teaser 6h von Schanghai 2018
Teaser 6h von Schanghai 2018

WEC Fuji: Ferrari-Reifenplatzer bei über 250 km/h
WEC Fuji: Ferrari-Reifenplatzer bei über 250 km/h

VLN8 2018: Rennhighlights
VLN8 2018: Rennhighlights

6h Fuji 2018: Unfall Rebellion #3 unter SC
6h Fuji 2018: Unfall Rebellion #3 unter SC
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda
Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda

EICMA 2018: Die 10 Motorrad-Highlights
EICMA 2018: Die 10 Motorrad-Highlights

Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod
Lambor-gaga: Lamborghini Espada wird zum irren Hot Rod

Mercedes E-Klasse Limousine Facelift (2020) erstmals erwischt
Mercedes E-Klasse Limousine Facelift (2020) erstmals erwischt

Jaguar F-Type Roadster mutiert zum Rallyeauto
Jaguar F-Type Roadster mutiert zum Rallyeauto

Ferrari F40 Tribute ist schlicht atemberaubend
Ferrari F40 Tribute ist schlicht atemberaubend

Neueste Diskussions-Themen