powered by Motorsport.com
  • 05.05.2008 · 11:40

  • von Britta Weddige

Ortelli kann in Le Mans starten

Nach seinem Horrorcrash in Monza kuriert Stéphane Ortelli seinen verletzten Knöchel aus, um rechtzeitig für die 24 Stunden von Le Mans fit zu sein

(Motorsport-Total.com) - Stéphane Ortelli muss nach seinem Horrorcrash in Monza offenbar nicht um seinen Start bei den 24 Stunden von Le Mans fürchten. Ortelli hatte sich beim zweiten Saisonlauf der Le-Mans-Series mit seiner Oreca-Courage mehrfach überschlagen. Wie durch ein Wunder zog er sich dabei nur einen gebrochenen Knöchel zu. Sein Oreca-Teamkollege Olivier Panis erklärte nun gegenüber 'autosport.com', ein Start Ortellis beim Langstreckenklassiker in Le Mans sei wohl nicht gefährdet.

Stéphane Ortellis Unfall

Das ist alles, was von Stéphane Ortellis Courage in Monza übrig blieb

"Er ist so weit in Ordnung. Er muss nicht operiert werden", sagte Panis. "Er hat zwei oder drei kleinere Brüche, aber die Bänder wurden nicht verletzt." Ortelli müsse jetzt zwei Wochen einen Gips tragen, danach beginne er mit der Physiotherapie. "Normalerweise sollte er bis zu, Le-Mans-Pre-Qualifying wieder fit sein. Er hatte Glück", so Panis.#w1#

Problem mit dem Flügel

Inzwischen scheint das Team auch der Unfallursache auf die Spur zu kommen. Das Auto hatte sich bei der Anfahrt zur ersten Schikane leicht quer gestellt, hob dann sofort ab und überschlug sich mehrfach in der Luft, bevor es nach der Schikane völlig zerstört an der Streckenbegrenzung zum Liegen kam. Zunächst hatte man vermutet, dass es ein Problem mit der Bremse gegeben habe. Doch laut Panis war die Ursache eine andere.

"Wir haben herausgefunden, was passiert ist. Irgendwie hatte sich am Flügel Kleber gelöst und der Flap flog ab", erklärte der Franzose. Das sei 70 Meter vor der Bremszone passiert. Die Datenaufzeichnung habe gezeigt, dass das Auto schon keine Downforce mehr gehabt habe, als Ortelli gebremst hat. "Dadurch hat sich das Auto gedreht und er ist aufs Gras gekommen. Dort waren zudem Bodenwellen und das Auto ist abgehoben", so Panis.

Folgen Sie uns!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt