powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Dritter Löwe: Duval im Oreca-Peugeot

Loïc Duval kehrt für zwei Auftritte zu Oreca zurück: Gemeinsam mit Olivier Panis und Niclas Lapierre im Kunden-Peugeot 908 HDi FAP

(Motorsport-Total.com) - Loïc Duval hat sich mit seinen Oreca-Einsätzen 2008 in Le Mans und im vergangenen Jahr in der Asian Le-Mans-Series für höhere Aufgaben qualifiziert. Der 27-Jährige darf in diesem Jahr für die Mannschaft von Hugues de Chaunac einen der begehrten Plätze im Peugeot 908 HDi FAP in Le Mans besetzen. Duval komplettiert somit den Kader um die beiden Stammpiloten Olivier Panis und Nicolas Lapierre.

Oreca hat bereits die ersten Tests mit dem Peugeot 908 HDi FAP absolviert Zoom

Als Vorbereitung auf den großen Einsatz an der Sarthe wird Duval am offiziellen LMS-Test in Le Castellet am kommenden Wochenende sowie am ersten Wertungslauf der Serie in Silverstone teilnehmen. "Wir hatten eine Liste von Kandidaten, haben unseren Partnern und auch Peugeot aber letztlich nur einen Wunschkandidaten präsentiert: Loïc Duval", erklärt Teamchef Hugues de Chaunac. "Er ist schnell und wir kennen ihn bereits."#w1#

Duval hatte Ende 2009 bei seinen Einsätzen für Oreca in Okayama mit zwei Podestplätzen glänzen können. Eine perfekte Bewerbung für das Folgejahr. "Unsere Techniker waren begeistert", sagt de Chaunac. "Die Rennen in Okayama waren ein Test für ihn, von dem er allerdings nichts wusste. Er hat sich perfekt ins Team integriert und kennt Olivier und Nicolas bereits gut. Das alles hat für ihn gesprochen."

Loic Duval

Loïc Duval kennt die Oreca-Mannschaft bereits seit zwei Jahren Zoom

"Als mir Hugues de Chaunac sagte, dass ich für ihn in Le Mans fahren soll, dachte ich eigentlich, ich sollte im Oreca 01 fahren", beschreibt Duval. "Als er mir dann erklärte, ich solle den Peugeot fahren, bin ich aus allen Wolken gefallen. Auf solch eine Gelegenheit wartet man immer. Das Programm ist für das Team sehr wichtig, meine Verpflichtung also ein Vertrauensbeweis. Ich freue mich schon darauf, dieses Biest endlich fahren zu dürfen."

Zuletzt war Duval in der japanischen Super GT erfolgreich unterwegs. "Ich freue mich jetzt schon darauf, einige meiner Rivalen aus der Serie in Le Mans wiederzutreffen. Einige von denen fahren nun bekanntermaßen für das andere Lager", sagt der Franzose mit Blick auf die Audi-Neuverpflichtungen Benoît Treluyer und André Lotterer.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

24h Le Mans 1988: Duell Porsche vs. Jaguar
24h Le Mans 1988: Duell Porsche vs. Jaguar

Blancpain GT Monza: 3 Stunden in 45 Minuten
Blancpain GT Monza: 3 Stunden in 45 Minuten

Outtakes beim GT-Masters-Promovideo
Outtakes beim GT-Masters-Promovideo

VW ID. R: Mit F1-Technik zum Nordschleifen-Rekord
VW ID. R: Mit F1-Technik zum Nordschleifen-Rekord

Blancpain GT Monza: Rennhighlights
Blancpain GT Monza: Rennhighlights

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE