Startseite Menü

24 Stunden von Le Mans 2019: Die ersten 42 Teilnehmer stehen fest

Der ACO hat 42 Teilnehmer für die 24 Stunden von Le Mans 2019 bekannt gegeben: Corvette fehlt noch, Dempsey-Proton schickt vier Porsche 911 ins Rennen

(Motorsport-Total.com) - 42 von 60 Teilnehmer der 24 Stunden von Le Mans stehen fest. Am heutigen Montag gab der ACO den ersten Teil der Starterliste bekannt, die weiteren 18 Teilnehmer werden am 1. März verkündet. Überraschungen blieben bei der heutigen Präsentation aus, denn bei den 42 vorgestellten Startern handelt es sich im wesentlichem um die Teilnehmer der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC), deren Super-Saison 2018/19 Mitte Juni in Le Mans zu Ende geht.

Mike Conway, Kamui Kobayashi, Kazuki Nakajima, Fernando Alonso

Gut zwei Drittel des Le-Mans-Starterfeldes steht schon fest Zoom

Im der Top-Klasse LMP1 sind acht Autos gemeldet, darunter auch die ByKolles-Mannschaft, die das nächste WEC-Rennen in Sebring auslassen wird. In der LMP2 stoßen zum Feld des WEC-Starter die G-Drive-Mannschaft von Roman Russinow und das britische Team RLR-M-Sport hinzu. Beide Rennställe setzen auf einen Oreca.

In der GTE Pro fehlen noch einige Teilnehmer, mit denen fest in Le Mans gerechnet wird. Aber sowohl die beiden Werks-Corvette, sowie die je zwei Autos von Porsche und Ford aus der IMSA-Meisterschaft sollen am 1. März bei der zweiten Runde der Präsentation bestätigt werden.

In der GTE Am geht die deutsche Proton-Mannschaft mit einem Großaufgebot von vier Porsche 911 RSR an den Start. Mit dem Team von Ben Keating aus den USA wird erstmals ein Privatteam einen Ford GT einsetzen.

Die bestätigten Teilnehmer der 24h Le Mans 2019:

LMP1
Rebellion #1 (Lotterer/Jani/Senna)
Rebellion #3 (Laurent/Berthon/Menezes)
ByKolles-CLM #4 (Dillmann/TBA/TBA)
Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez)
Toyota #8 (Alonso/Buemi/Nakajima)
DragonSpeed-Dallara #10 (Hanley/Hedman/van der Zande)
SMP-Dallara #11 (Petrow/Aljoschin/Button)
SMP-Dallara #17 (Sarrazin/Orudschew/Sirotkin)

LMP2
G-Drive-Oreca #26 (Rusinow/TBA/TBA)*
TDS-Oreca #28 (Perrodo/Vaxiviere/Duval)
Racing-Team-Nederland-Dallara #29 (van Eerd/de Vries/van der Garde)
DragonSpeed-Oreca #31 (Gonzalez/Maldonado/Davidson)
Alpine #36 (Lapierre/Negrao/Thiriet)
Jackie-Chan-Oreca #37 (Jaafar/Jeffri/Tan)
Jackie-Chan-Oreca #38 (Tung/Richelmi/Aubry)
RLR-M-Sport-Oreca #43 (Farano/Maini/TBA)*
Larbre-Ligier #50 (Creed/Ricci/Guibbert)

GTE Pro
AF-Corse-Ferrari #51 (Pier Guidi/Calado/Serra)
Ganassi-Ford #66 (Mücke/Pla/TBA)
Ganassi-Ford #67 (Priaulx/Tincknell/TBA)
AF-Corse-Ferrari #71 (Rigon/Bird/Molina)
MTEK-BMW #81 (Catsburg/TBA/TBA)
MTEK-BMW #82 (Farfus/TBA/TBA)
Porsche #91 (Lietz/Bruni/Makowiecki)
Porsche #92 (Christensen/Estre/Vanthoor)
Aston Martin #95 (Sörensen/Thiim/TBA)
Aston Martin #97 (Lynn/Martin/TBA)

GTE-Am
Spirit-of-Race-Ferrari #54 (Flohr/Castellacci/Fisichella)
Project-1-Porsche #56 (Bergmeister/Lindsey/Perfetti)
Kessel-Ferrari #60 (Schiavoni/TBA/TBA)*
Clearwater-Ferrari #61 (Perez Companc/Griffin/Cressoni)
Weathertech-Ferrari #62 (MacNeil/TBA/TBA)*
MR-Ferrari #70 (Ishikawa/Beretta/Cheever)
Dempsey-Proton-Porsche #77 (Campbell/TBA/TBA)
Proton-Porsche #78 (Chen/TBA/TBA)*
JWM-Ferrari #84 (Cocker/TBA/TBA)*
Keating-Ford #85 (Keating/Bleekemolen/Fraga)*
Gulf-Porsche #86 (Wainwright/Barker/TBA)
Dempsey-Proton-Porsche #88 (Cairoli/Hoshino/Roda)
TF-Sport-Aston Martin #90 (Yoluc/Adam/Eastwood)
Aston Martin #98 (Lamy/Dalla Lana/Lauda)
Dempsey-Proton-Porsche #99 (Long/TBA/TBA)*

*Team ist kein Fixstarter in der WEC

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA WEC
16.03. 14:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
20.03. 21:30

Das neueste von Motor1.com

Aston Martin Project 003 Valhalla für 2021 angeteasert
Aston Martin Project 003 Valhalla für 2021 angeteasert

Codemasters unterzeichnet esports-Partnerschaft mit dem weltgrößten Motorsport- und Automotive-Medienunternehmen
Codemasters unterzeichnet esports-Partnerschaft mit dem weltgrößten Motorsport- und Automotive-Medienunternehmen

Kia Xceed 2019: Erster Teaser zeigt sportlichen Kompakt-Crossover
Kia Xceed 2019: Erster Teaser zeigt sportlichen Kompakt-Crossover

BMW M2 CS (2020) könnte deutlich Track-tauglicher werden
BMW M2 CS (2020) könnte deutlich Track-tauglicher werden

Audi RS Q4 (2020) Erlkönig zum ersten Mal erwischt
Audi RS Q4 (2020) Erlkönig zum ersten Mal erwischt

Der Mini-Wohnwagen Steeldrop von Camping Adventures
Der Mini-Wohnwagen Steeldrop von Camping Adventures

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

e="BMW M2 CS (2020) könnte deutlich Track-tauglicher werden" alt="BMW M2 CS (2020) könnte deutlich Track-tauglicher werden" >
BMW M2 CS (2020) könnte deutlich Track-tauglicher werden

Audi RS Q4 (2020) Erlkönig zum ersten Mal erwischt
Audi RS Q4 (2020) Erlkönig zum ersten Mal erwischt

Der Mini-Wohnwagen Steeldrop von Camping Adventures
Der Mini-Wohnwagen Steeldrop von Camping Adventures

Folgen Sie uns!