powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Pierre Kaffer: Umfangreiches Programm 2016 mit großen Zielen

Pierre Kaffer geht auch in der Rennsaison 2016 in verschiedenen Serien an den Start: 24-Stunden-Klassiker, Blancpain Endurance-Series, WEC und US-Rennen

(Motorsport-Total.com) - Der Rennkalender von Langstreckenspezialist Pierre Kaffer ist auch in der Saison 2016 prall gefüllt. Der erfahrene Deutsche wird in diesem Jahr im werksunterstützten Audi R8 LMS bei wichtigen Klassikern an den Start gehen. Mit dem Audi-Team WRT fährt Pierre Kaffer gemeinsam mit den Vorjahressiegern Nico Müller, Laurens Vanthoor und Christopher Mies beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Mit dem belgischen Team tritt der gebürtige Eifelaner ebenfalls in der Blancpain Endurance-Series mit dem Highlight, den 24 Stunden von Spa-Francorchamps, an. Seine Teamkollegen dort heißen Peter Kox und Adrien De Leener.

Pierre Kaffer

Pierre Kaffer steht vor einer arbeitsreichen Saison 2016 Zoom

"Dreimal habe ich bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring schon auf dem Podest gestanden, aber bislang hat es nie zum Gesamtsieg gelangt. Das soll sich in diesem Jahr ändern", meint Kaffer. "Mit der erfahrenen WRT-Mannschaft von Vincent Vosse, dem gut entwickelten Audi R8 LMS und meinen schnellen Teamkollegen sollte für uns einiges möglich sein. Auch in der Blancpain Endurance-Series dürfen wir uns getrost hohe Ziele stecken. Mit Peter und Adrien habe ich zwei tolle Teamkollegen an meiner Seite, das Team WRT weiß genau, wie man in der beliebten Serie gewinnt. Ganz besonders freue ich mich auf das 24-Stunden-Rennen in Spa - das wird ein Kracher!"

"Am dritten Wochenende im März sitze ich zunächst wieder im Audi R8 LMS der älteren Version", so der Deutsche weiter. "Gemeinsam mit dem Team Flying Lizard sowie den Kollegen Tracy Krohn und Nic Jönsson geht es in die 12 Stunden von Sebring. Dort wollen wir endlich das Potenzial umsetzen und in der GTD-Klasse vorn mitmischen. Pech hatten wir beim Saisonauftakt in Daytona genug - das sollte jetzt aufgebraucht sein."

"Nur wenige Tage nach dem Rennen in Florida geht es für mich nach Le Castellet, wo der Prolog der Langstrecken-Weltmeisterschaft auf dem Programm steht. Bei den wichtigen Testfahrten wollen wir mit unserem Team ByKolles die Grundlage für eine erfolgreiche WEC-Saison mit dem überarbeiteten LMP1-Auto legen. Eines ist jetzt schon sicher. Langweilig wird mir auch in diesem Jahr sicher nicht!"

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Folgen Sie uns!

Das neueste von Motor1.com

Vilner Trabant 1.1: Aufgemotzter Ossi-Traumwagen
Vilner Trabant 1.1: Aufgemotzter Ossi-Traumwagen

Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988

Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer
Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?