Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Motorsport-Total Business-Club
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Motorsport-Marktplatz
Maranello RS10 werks + Maranello mk01
VB €4.250,00
Maranello RS10 werks + Maranello mk01 - Verkaufe hier eiin Maranello RS10 Werksspezial aus 2014 
Das Chassis ist bei Nees Racing bezogen wor[...]
Die aktuelle Umfrage

Glauben Sie, dass Sebastian Vettel auf Ferrari irgendwann Weltmeister wird?

Ja
Nein

DHL investiert deutlich weniger in Formel 1

30. November 2012 - 15:32 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Wolfgang Giehl, Leiter des Bereiches "Corporate Brand Marketing" der Deutschen Post DHL, hat klargestellt, dass DHL weitaus weniger für das Sponsorship in der Formel 1 aufwendet, als bisher angenommen. Giehl stellte zudem den Einstieg in eine weitere Rennserie in Aussicht.

Angesprochen auf die Sponsoring-Ausgaben von DHL in der Formel 1 sagte Giehl beim 1. 'SPONSORs Motorsport Summit': "Es ist weniger als die Hälfte der Summe, die ich in den Medien gelesen habe." Damit liegt die Summe, die die Tochterfirma der Deutschen Post AG in die Rennserie investiert, bei jährlich unter 30 Millionen US-Dollar (23 Millionen Euro). Zuvor war das Sponsoren-Engagement auf 57,5 Millionen US-Dollar (44,2 Millionen Euro) geschätzt worden.

Dass die Deutsche Post neben der Formel 1 und der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) noch in eine weitere Rennserie einsteigt, schloss Giehl auf der Hauptbühne in Essen nicht aus. "Ich könnte mir noch eine Dritte vorstellen. Auch die Formel E ist bestimmt interessant und wir werden die Entwicklung genau verfolgen." Start für die Rennserie, in der die Wagen ausschließlich von elektrischer Energie angetrieben werden, soll 2014 sein.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben