Aktuelle Bildergalerien
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
ANZEIGE
ANZEIGE
Live-Ticker

Formel 1 live!

Verpassen Sie keine Formel-1-Session! Im F1-Live-Ticker verfolgen Sie das Geschehen an allen Grand-Prix-Wochenenden. Wir berichten live über die Freien Trainings, das Qualifying und das Rennen!
Formel-1-Live-Ticker
ANZEIGE 
ANZEIGE 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Fahrer & Teams > Toro Rosso
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Scuderia Toro Rosso

Auto und Fahrer
Chassis Toro Rosso STR9
Motor Renault Energy F1-2014
Reifen Pirelli
Fahrer 1 Jean-Eric Vergne
Fahrer 2 Daniil Kwjat
 
Steckbrief
Porträt (Stand: 13. Februar 2014) "Toro Rosso" bedeutet zu Deutsch so viel wie "Roter Bulle", was die Eigentümerfrage im Italienischen des ehemaligen Minardi-Teams beantwortet: Der österreichische Energydrink-Hersteller Red Bull zieht bei der Scuderia aus Faenza seit 2006 die Fäden - seit Ende 2008 ohne Gerhard Berger, der zuvor mit 50 Prozent beteiligt war.

Das Ziel von Toro Rosso war ursprünglich, den Red-Bull-Kaderfahrern den Einstieg in die Formel 1 zu ermöglichen und ihnen dort in einem Lehrjahr den nötigen Feinschliff zu verpassen. Inzwischen will sich der Rennstall jedoch auch als konkurrenzfähiges Team in der Königsklasse des Motorsports etablieren. Verglichen mit den Großen verfügt man jedoch über verhältnismäßig bescheidene Ressourcen.

Seit 2010 operiert Toro Rosso unabhängig vom "großen Bruder" Red Bull, weil das Reglement keine Kundenautos mehr gestattet. Dadurch musste die Fabrik in Faenza in den vergangenen Jahren personell erweitert und vergrößert werden. Bis dahin wurden zwar die Teile in Faenza produziert, das Design fand jedoch bei Red Bull in Milton Keynes statt.

Übrigens: Das Sagen haben bei der Scuderia Toro Rosso nicht mehr Paul Stoddart und Gian Carlo Minardi, sondern der Österreicher Franz Tost. Den früheren Logistikchef von BMW soll Dietrich Mateschitz persönlich für den Posten des Teamchefs ausgesucht haben. Und was hat sich Tost als Ziel vorgenommen? "Wir wollen in ein paar Jahren zu den Topteams aufschließen", kündigte er bei seiner Amtsübernahme im Jahr 2006 an.

Gesagt, getan: 2008 gelang dem Team mit Sebastian Vettel in Monza sensationell der erste Sieg. Seither blieben vergleichbare sportliche Erfolge jedoch aus.
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle Twitter-Präsenz
Offizielle YouTube-Präsenz
Teamchef Franz Tost
Österreich
Techn. Direktor James Key
Technischer Direktor
Chefdesigner Ben Butler
Großbritannien
Chefaerodynamiker Nicolo Petrucci
Italien
Renningenieure Vergne: Xevi Pulojar (Spanien)
Kwjat: Marco Matassa (Italien)
Weitere Personen Dietrich Mateschitz (Eigentümer)
Steve Nielsen (Sportdirektor)
Laurent Mekies (Leiter Fahrzeug-Performance)
Roberto Monni (Leiter Einkauf und Produktion)
Pierluca Magaldi (Leiter Qualitätskontrolle)
Kontakt Scuderia Toro Rosso
Via Spallanzani 21
48018 Faenza
Ravenna
Italien
Tel.: +39 0546 69 61 11
Fax: +39 0546 62 09 98
Angestellte 300
Jahresbudget 80 Millionen Euro
Anteilseigner Red Bull GmbH (100 Prozent)
Formel-1-Debüt 12.03.2006 beim GP Bahrain / Sachir
Erste(r) Punkt(e) Platz 8
02.07.2006 beim GP USA / Indianapolis
Im 10. Rennen des Teams
Erster Sieg 14.09.2008 beim GP Italien / Monza
Im 49. Rennen des Teams
Erste Pole Position 14.09.2008 beim GP Italien / Monza
Im 49. Rennen des Teams
Bestes Erg. Quali Pole Position
Bestes Erg. Rennen Erster
Bestes Erg. WM 6. Platz mit 39 Punkten (Saison 2008)
Die letzten WMs
SaisonPunkteSiegePolesPod.SRs
201333
201226
201141
Starts 151
Siege 1
Quote: 1 Prozent
Punkte 177
Quote: 1,17 Punkte pro Rennen
Schn. Rennrunden 0
Poles 1
Quote: 1 Prozent
Ausfallquote 26 Prozent

 

 
Nach oben