Facebook
Google+
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Das könnte Sie auch interessieren
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel-1-Quiz
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Großer Preis von Japan / Suzuka

Fakten
Name Suzuka International Racing Course
Länge 5.807 Meter
Runden 53
Distanz 307,471 km
Ortszeit MESZ +7 Stunden
Start 07:00 Uhr MESZ
Anklicken für eine vergrößerte Darstellung
Anklicken für eine größere Darstellung
 
Daten
Porträt Der Suzuka International Racing Course gilt als eine der schwierigsten und beliebtesten Rennstrecken des Formel-1-Kalenders. Der Kurs wurde bereits 1962 vom Honda-Konzern errichtet und zwar nach Plänen des niederländischen Architekten Hans Hugenholtz. Gleich neben der Strecke befindet sich ein Vergnügungspark mit den legendären Karaoke-Hütten, in denen Michael Schumacher nicht nur einmal "My Way" von Frank Sinatra zum Besten gegeben hat.

Die Bahn ist in ihrer heutigen Form 5,807 Kilometer lang und ist weltweit der einzige Grand-Prix-Kurs, der in Form einer Acht angelegt ist. Auf einer Brücke überqueren die Piloten die Strecke. Suzuka beinhaltet alles, was das Rennfahrerherz begehrt: die unglaubliche Linkskurve 130R, benannt nach ihrem Radius, die schnellen S-Kurven im ersten Sektor, eine ganz enge Haarnadel und ein langes Vollgasstück, das zum Überholen einlädt.

Die "Esses", wie die fünf schnellen Kurven im ersten Sektor der Strecke bezeichnet werden, gehören zum Anspruchsvollsten, was die Formel 1 zu bieten hat. Die Einfahrt erfolgt mit 245 km/h, mittendrin muss vom fünften in den vierten Gang runtergeschaltet werden und nach einer kurzen Verschnaufpause wartet mit der Degner-Rechtskurve gleich die nächste Herausforderung.

Zwischen 1987 und 2006 fand der Grand Prix von Japan in Suzuka statt - unvergessen die Jahrhundertkollision zwischen Alain Prost und Ayrton Senna 1989, die Retourkutsche 1990, die Regenschlacht von 1994, der Titelgewinn Damon Hills zwei Jahre später, Michael Schumachers erste Ferrari-Krone 2000 oder zuletzt das unglaublich aufregende Rennen von 2005, das Kimi Räikkönen gewann. 2007 und 2008 gastierte die Formel 1 in Fuji bei Honda-Erzrivale Toyota. Aus Kostengründen hat Toyota jedoch entschieden, künftig auf den Grand Prix zu verzichten, sodass Suzuka in die Königsklasse zurückkehrte.

Traurige Erinnerung ist der Unfall Jules Bianchis 2014, als der Franzose in einer Gelbphase in einen Radlader rauschte, der gerade mit der Bergung eines anderen Fahrzeugs beschäftigt war.
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Tickets und Reisen
Luftbild
Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn
Distanz bis zur ersten Kurve 545 Meter
Anzahl Linkskurven 8
Anzahl Rechtskurven 10
Kurven über 250 km/h 4 (T1, T7, T12, T15)
Kurven unter 100 km/h 2 (T11, T17)
Reifentypen Soft/Medium/Hard
Reifenverschleiß hoch
Bremsenverschleiß niedrig
Bremszonen 9 (1 davon hart)
Höchstgeschwindigkeit (ohne DRS) 320 km/h
Mindestgeschwindigkeit 70 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit 225 km/h
Volllastanteil 70 Prozent
Längster Volllastanteil 16,0 Sekunden
Gangwechsel pro Runde 48
Länge des Boxengassen-Speedlimits 413 Meter
Boxengassen-Fahrzeit bei 60 km/h 24,8 Sekunden
Boxengassen-Fahrzeit bei 100 km/h 14,9 Sekunden
Siegerstrategie letztes Rennen 2 Stopps
Meistgewählte Strategie letztes Rennen 2 Stopps
Boxenstopps letztes Rennen 37
Historische Safety-Car-Wahrscheinlichkeit 56 Prozent
Rennen mit Safety-Car (seit 2003) 5 (insgesamt 5 Mal auf der Strecke)
Streckendebüt 1987
Anzahl Grands Prix 28
Erster Sieger 1987: Gerhard Berger, Ferrari
Erste Pole 1987: Gerhard Berger, Ferrari
Anzahl der Siege von Pole-Position 13 Mal
Sieg von der höchsten Startposition Startplatz 17
2005: Kimi Räikkönen, McLaren
Top 8 Qualifying 2016
1. Nico Rosberg, Mercedes
2. Lewis Hamilton, Mercedes
3. Max Verstappen, Red Bull
4. Daniel Ricciardo, Red Bull
5. Sergio Perez, Force India
6. Sebastian Vettel, Ferrari
7. Romain Grosjean, Haas F1
8. Kimi Räikkönen, Ferrari
Top 8 Rennen 2016
1. Nico Rosberg, Mercedes
2. Max Verstappen, Red Bull
3. Lewis Hamilton, Mercedes
4. Sebastian Vettel, Ferrari
5. Kimi Räikkönen, Ferrari
6. Daniel Ricciardo, Red Bull
7. Sergio Perez, Force India
8. Nico Hülkenberg, Force India
Rekorde Rennen Absolut: 1:31.540 (Kimi Räikkönen, McLaren, 2005)
2016: 1:35.118 (Sebastian Vettel, Ferrari)
2015: 1:36.145 (Lewis Hamilton, Mercedes)
2014: 1:51.600 (Lewis Hamilton, Mercedes)
2013: 1:34.587 (Mark Webber, Red Bull)
2012: 1:35.774 (Sebastian Vettel, Red Bull)
Rekorde Qualifying Absolut: 1:29.599 (Felipe Massa, Ferrari, 2006)
2016: 1:30.647 (Nico Rosberg, Mercedes)
2015: 1:32.584 (Nico Rosberg, Mercedes)
2014: 1:32.506 (Nico Rosberg, Mercedes)
2013: 1:30.915 (Mark Webber, Red Bull)
2012: 1:30.839 (Sebastian Vettel, Red Bull)
Letzte Sieger 2016: Nico Rosberg, Mercedes
2015: Lewis Hamilton, Mercedes
2014: Lewis Hamilton, Mercedes
2013: Sebastian Vettel, Red Bull
2012: Sebastian Vettel, Red Bull
Meiste Siege Fahrer Michael Schumacher (6)
Sebastian Vettel (4)
Mika Häkkinen (2)
Gerhard Berger (2)
Ayrton Senna (2)
Damon Hill (2)
Lewis Hamilton (2)
Riccardo Patrese (1)
Rubens Barrichello (1)
Jenson Button (1)
Meiste Siege Teams Ferrari (7)
McLaren (7)
Red Bull (4)
Benetton (3)
Mercedes (3)
Meiste Punkte Fahrer Sebastian Vettel (142)
Lewis Hamilton (101)
Michael Schumacher (97)
Jenson Button (85)
Kimi Räikkönen (74)
Nico Rosberg (70)
Fernando Alonso (65)
Mark Webber (55)
Meiste Punkte Teams Ferrari (256)
McLaren (241)
Red Bull (206)
Mercedes (147)
Williams (137)
Benetton (61)
Lotus (53)
Sauber (48)
Meiste Poles Fahrer Michael Schumacher (8)
Sebastian Vettel (4)
Nico Rosberg (3)
Ayrton Senna (3)
Gerhard Berger (2)
Jacques Villeneuve (2)
Ralf Schumacher (1)
Felipe Massa (1)
Meiste Poles Teams Ferrari (9)
Red Bull (5)
McLaren (4)
Williams (4)
Mercedes (3)
Benetton (2)
Toyota (1)

 

 
Nach oben