Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE 
Günstige Formel-1-Tickets
Mobiles Portal

Motorsport gibt es auch mobil!

Im mobilen Portal von Motorsport-Total.com finden Sie kostenlos (zzgl. Nutzungsgebühr für mobiles Internet Ihres Providers) aktuelle News, Bildergalerien, Ergebnisse und Hintergrundinformationen zur Formel 1, DTM und zum Motorrad-Sport.
Kostenlos: Link zum Portal per SMS
Im Handy-Simulator anschauen
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Maria De Villota

 
Steckbrief
Porträt (Stand: 9. März 2012) Maria de Villota schickt sich an, seit Giovanna Amati (1992 auf Brabham) die erste Frau in der Formel 1 zu werden. Geboren am 13. Januar 1980 in Madrid, kommt sie aus einer Rennfahrer-Dynastie, sodass ihr Weg vorgezeichnet war. Denn schon Vater Emilio war zwischen 1977 und 1981 in der Königsklasse am Start, kam dabei aber nie über einen 13. Platz hinaus. Auch Bruder Emilio jun. ist Rennfahrer.

Maria begann ihre Laufbahn im Alter von 16 Jahren mit Kartrennen. Im Jahr 2001 stieg sie in die Formel Toyota auf und feierte bei einem Lauf in Albacete ihren ersten Sieg. In vier Jahren in der Spanischen Formel 3 schaffte sie immerhin einen Podestplatz. Ab der Saison 2006 wechselte sie in den Tourenwagen - ein Engagement, das sie bis in die Weltmeisterschaft (WTCC) führte. Zuletzt war die Blondine in der Euroseries 3000 und der Superleague Formula für ihren Heimatverein Atletico Madrid unterwegs, allerdings nur mit mäßigem Erfolg.

Ein Zwischen-Höhepunkt ihrer Karriere war dann ein Test in einem zwei Jahre alten Formel-1-Renault im August 2011 in Le Castellet. Vor den Augen von Teamchef Eric Boullier und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone lieferte de Villota eine fehlerfreie Performance ab.

2012 ist sie als Testfahrerin von Marussia erstmals fester Bestandteil des Formel-1-Paddocks.
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle Twitter-Präsenz
Geburtsort Madrid (Spanien)
Wohnort Madrid
Geburtsdatum 13. Januar 1980
Nationalität Spanien
Größe 1,62 m
Gewicht 54 kg
Erlernter Beruf Bachelor in Sportwissenschaften an der Universität Madrid
Geschätztes Jahresgehalt 50.000 Euro
Manager 2MB Sports Management (Mark Blundell)
Karriereweg - Kartsport (1996-2000)
- Spanische Formel Toyota 1300, ein Sieg (2001)
- Spanische Formel 3, ein 4. Platz (2002-2005)
- 10. Platz GT-Klasse bei den 24 Stunden von Daytona (2004)
- Pole-Position beim Ferrari-Weltfinale (2004)
- Spanische Formel 3, ein 3. Platz (2005-2006)
- 21. Independents' Trophy WTCC (2006)
- Spanische GT-Meisterschaft, ein 4. Platz (2007)
- Euroseries 3000, ein 7. Platz (2008)
- Superleague Formula, ein 7. Platz (2009)
- Superleague Formula, ein 4. Platz (2010)
- Formel-1-Test in einem alten Renault (2011)
Karriere in der F1 - Testfahrerin Marussia (2012)
Starts 0
Siege 0
Punkte 0
Schn. Rennrunden 0
Poles 0
Ausfallquote 0

 

 
Nach oben