Motorsport-Total Business-Club
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


ADAC Sport Gala23.12. 00:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin23.12. 11:00
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott31.12. 19:00
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Marcus Ericsson

 
Steckbrief
Aktuelles Team Sauber F1 Team
Startnummer 9
Porträt (Stand: 10. Januar 2017) Marcus Ericssons Heimatstadt Kumla liegt in der Region Örebro. Das verschafft ihm ein schweres Erbe: Aus der gleichen Gegend stammte auch die schwedische Formel-1-Legende Ronnie Petterson. Bis er jenes antrat, musste er sich lange Zeit gedulden: Vier Jahre schmorte Ericsson in der Nachwuchsserie GP2, ehe sich 2014 eher unerwartet die Chance bei Caterham eröffnete. Der Blondschopf gab bei den Grünen sein Formel-1-Debüt, auch dank einer Mitgift in Höhe von angeblich elf Millionen Euro, und wechselte zur Saison 2015 zu Sauber, wo er gegen Felipe Nasr eine gute Figur machte und auch 2017 wieder ins Lenkrad greifen wird.

Sein Talent entdeckte der ehemalige ChampCar-Pilot Fredrik Ekblom, der ebenfalls aus Kumla stammt und dort eine Kartbahn betreibt. Überzeugt war er, als Ericsson im Alter von neun Jahren fast den Streckenrekord geknackt hätte. Er überzeugte Vater Tomas, ein eigenes Kart anzuschaffen. Und die Karriere kam ins Rollen. Schnelle Erfolge in der lokalen Szene erweckten die Aufmerksamkeit eines weiteren schwedischen Motorsport-Prominenten: Kenny Bräck. Der frühere Star der US-Szene ist bis heute in seinem Management tätig.

Über seine guten Verbindungen gelangte er zum Fortec-Team. Mit nur 16 Jahren gewann er souverän die Britische Formel BMW und es ging weiter steil bergauf. 2009 holte Ericcson in der japanischen Serie den Titel, danach ging es in die GP2. Er siegte dreimal, 2013 war er als Sechster in der Gesamtwertung am Jahresende so gut platziert wie nie zuvor, obwohl er in den Rennen viel Pech zu beklagen hatte.

Als er 2014 sein Formel-1-Debüt bei Caterham gab, ließ Ericsson sein Talent trotz eines unterlegenen Autos mehrmals aufblitzen. Die Saison endete wegen der Insolvenz der Mannschaft vorzeitig, doch mit dem Geld seiner schwedischen Geldgeber, allen voran der Entourage des Tetra-Pak-Konzerns, sicherte er sich für das Folgejahr ein Cockpit bei Sauber. 2015 sorgte er fünfmal für Punkte, ehe es mit den Schweizern wieder bergab ging. Dass die Truppe aus Hinwil überlebte, war auch dem Einstieg neuer Investoren, die enge Verbindungen zu Ericsson pflegen, geschuldet.
Linktipps Offizielle Webseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle Twitter-Präsenz
Offizielle Instagram-Präsenz
Geburtsort Kumla (Schweden)
Wohnort Kumla (Schweden)
Geburtsdatum 02. September 1990
Nationalität Schweden
Größe 1,80 m
Gewicht 70 kg
Stärken - stark im Qualifying
- viel Erfahrung
- abgeklärter Zweikämpfer
Schwächen - macht in den Rennen zu viele Fehler
- hat keinen bahnbrechenden Grundspeed
- hat mit Druck von Team und Medien ein Problem
Familienstand ledig
Hobbies Fitness
Lieblingssportarten Eishockey, Fußball, Fitness
Musikgeschmack bunt gemischt
Lieblingsessen Italienische und schwedische Küche, Sushi
Lieblingsgetränk Wasser
Was Sie über ihn noch nicht wussten Marcus Ericsson war in der Britischen Formel 3 als Gaststarter für das Team seines heutigen Konkurrenten Kimi Räikkönen im Einsatz.
Was hinter der Startnummer steckt Marcus Ericsson musste als einer der letzten bestätigten Piloten der Saison 2014 sehen, was übrig bleibt. Der Caterham-Pilot wählte die größte einstellige Zahl: die 9.
Geschätztes Jahresgehalt 940.000 Euro
Manager Eje Elgh
Karriereweg - Kartsport (1999-2006)
- Meister Formel BMW Großbritannien (2007)
- 5. Britische Formel 3 (2008)
- Meister Japanische Formel 3 (2009)
- GP2 Asia (2009/2010)
- 11. GP2 (2010)
- 6. GP2 Asia Series (2010/2011)
- 10. GP2 (2011)
- 8. GP2 (2012)
- 6. GP2 (2013)
Karriere in der F1 - Caterham (2014)
- Sauber (2015-2017)
Formel-1-Debüt 16.03.2014 beim GP Australien / Melbourne
Im Alter von: 23 Jahren und 196 Tagen
Erste Punkte Platz 8
15.03.2015 beim GP Australien / Melbourne
Im 17. Rennen der Karriere
Im Alter von: 24 Jahren und 195 Tagen
Bestes Erg. Quali 9. Startplatz
Bestes Erg. Rennen 8. Platz
Bestes Erg. WM 18. Platz mit 9 Punkten (Saison 2015)
Die letzten WMs
SaisonPunkteSiegePolesPod.SRs
20170
20160
20159
Starts 76
Siege 0
Punkte 9
Quote: 0,12 Punkte pro Rennen
Schn. Rennrunden 0
Poles 0
Ausfallquote 25 Prozent

 

 
Nach oben