ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelles Top-Video

Pirelli zeigt die Reifen für 2018

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Tests: Zeiten, Termine, Statistik

Exklusives "Testcenter"

Im "Testcenter" finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!
Zum Testcenter
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wo würden Sie die Formel 1 2018 am liebsten live verfolgen?

ARD/ZDF
Eurosport
RTL
ServusTV
Sky
sport1
online auf motorsport.tv
auf einem anderen Sender

Sauber: Neue Teile sollen Probleme lösen

Sauber hat an dem Fahrzeug von Pascal Wehrlein neue Aerodynamik- und Aufhängungsteile installiert - Probleme am Auto sollen so gelöst werden

Pascal Wehrlein
Pascal Wehrlein hofft, dass neue Teile am Sauber seine Probleme lösen
© Sutton

(Motorsport-Total.com) - Sauber will beim Grand Prix von Brasilien (Formel 1 2017 live im Ticker) mit neuen Aerodynamik- und Aufhängungsteilen am Fahrzeug von Pascal Wehrlein das Problem lösen, das dem Deutschen seit dem Formel-1-Rennen in Malaysia das Leben schwer macht. Im ersten Freien Training in Sao Paulo musste er sein Cockpit jedoch erst einmal an Charles Leclerc übergeben, der auf Platz 17 landete. Das zweite Training beendete Wehrlein auf Rang 18, direkt vor seinem Teamkollegen Marcus Ericsson, der einen Unfall gebaut hatte.

"Da wir in den vergangenen Rennen einige Probleme hatten, haben wir viele Teile am Fahrzeug ausgetauscht", so Wehrlein. "Wir hoffen, so das Problem lösen zu können. Die Balance des Autos macht mir Schwierigkeiten." Beide Sauber-Fahrzeuge würden sich aktuell völlig unterschiedlich verhalten. Wehrlein erklärt, er würde in schnellen Kurven zu viel Zeit verlieren und mit Übersteuern zu kämpfen haben.

ANZEIGE

"Irgendetwas stimmt mit dem Heck des Fahrzeugs nicht", fügt der Deutsche hinzu. In Malaysia sei Sauber noch wettbewerbsfähig gewesen. Anschließend hätten aber die Schwierigkeiten begonnen, so der junge Rennfahrer: "Ich war mit der Leistung damals sehr zufrieden. Nach dem Rennen hat sich aber etwas verändert."

"Was die Fahrzeugeinstellungen angeht, haben sich die Autos von Marcus und mir in der Saison kaum unterschieden", sagt Wehrlein. "Jetzt müssen wir aber plötzlich zwei völlig verschiedene Set-ups wählen, was sehr merkwürdig ist." Um der Entwicklung entgegenzuwirken, würde das Team sich nun dem Heck des Fahrzeugs widmen. Zuvor hatte der Rennstall schon Änderungen am Unterboden vorgenommen.

Im vergangenen Jahr war das Rennen in Brasilien eines der stärksten von Wehrlein in der gesamten Saison. Für Manor kam der junge Rennfahrer damals auf Platz 15 ins Ziel. "Ich hoffe auf ein ähnliches Rennen wie im vergangenen Jahr. Es war ein toller Lauf und ich war lange Zeit auf Kurs, Punkte zu holen. Ich habe aber gehört, dass es am Sonntag trocken werden soll. Daher werden wir abwarten müssen und sehen, was passiert."

"Nachdem ich im ersten Freien Training nur zugeguckt hatte, war es wichtig, am Nachmittag viele Runden zu fahren", erklärt Wehrlein, der mit dem Freitag sehr zufrieden ist. "Um uns auf das restliche Wochenende vorzubereiten, haben wir uns auf kurze und lange Stints konzentriert." Auch wenn auf das Team noch Arbeit bezüglich des Set-ups zukommt, sei der Tag sehr erfolgreich verlaufen.

Leclerc, der erneut eine Chance in der Formel 1 bekam, war ebenfalls positiv gestimmt: "Es war eine tolle Sitzung. Für mich war es das erste Training unter konstanten Bedingungen." Es sei außerdem toll gewesen, nach seinem Einsatz für Haas in die Formel 1 zurückzukehren.

FIA-Fast-Facts: Brasilien

Alles Wissenswerte rund um den Großen Preis von Brasilien 2017: Von Rekordhaltern und dem Start einer Serie


08.11.2017
Alain Prost ist mit sechs Siegen (1982, 1984, 1985, 1987, 1988, 1990) der erfolgreichste Pilot in Brasilien. Bis auf den letzten Sieg landete er alle Erfolge in Jacarepagua. Der erfolgreichste Pilot in Interlagos ist Michael Schumacher mit vier Siegen.
Alain Prost ist mit sechs Siegen (1982, 1984, 1985, 1987, 1988, 1990) der erfolgreichste Pilot in Brasilien. Bis auf den letzten Sieg landete er alle Erfolge in Jacarepagua. Der erfolgreichste Pilot in Interlagos ist Michael Schumacher mit vier Siegen.

Ericsson blickt hingegen mit gemischten Gefühlen auf den Freitag: "Aufgrund eines Problems mit dem rechten Vorderreifen habe ich im ersten Training ein wenig Zeit verloren. Das Auto fühlte sich insgesamt aber gut an." Außerdem ist der Schwede gut ins zweite Training gestartet, hat dann aber auf seiner ersten schnellen Runde die Kontrolle über sein Auto verloren.

Der Einschlag in die Wand sei glücklicherweise nicht sehr heftig gewesen, so Ericsson: "Auch wenn es kein optimaler Tag war, bin ich mit der Balance des Autos zufrieden. Das stimmt mich für das restliche Wochenende positiv."

Artikeloptionen
Artikel bewerten