Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Formel-1-Quiz
Die aktuelle Umfrage

Nach Niki Laudas Rücktritt: Wer soll neuer RTL-Experte werden?

Gerhard Berger
Timo Glock
Alex Hofmann
Nico Rosberg
ein anderer
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Live-Ticker-News
GP Japan

Formel-1-Live-Ticker: Der Freitag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Vettel: Tagesbestzeit vor Hamilton +++ Ferrari: Probleme mit Qualitätskontrolle? +++ Kontrovers: Renault bestätigt Budkowski +++

  • Highlights 2016

    Übrigens: So lief die ganze Sache in Suzuka 2016. Kannst Du Dich noch daran erinnern? Damals jubelte am Ende des Wochenende ein Mercedes-Pilot - aber nicht Lewis Hamilton. Und auch damals hatten einige Piloten mit Strafversetzungen zu kämpfen ...

    GP Japan, Highlights 2016

    Das war das Formel-1-Rennen in Suzuka: Rosbergs Triumph, Hamiltons verpatzter Start und heiße Duelle um das Podium


    08.-09.10.2016
    Foto 1 von 20
    Mit einer Woche Verspätung ist es vollbracht: Mercedes entscheidet beim Grand Prix von Japan die Formel-1-WM 2016, gewinnt den Konstrukteurs- und auch den Fahrertitel. Offen ist nur noch, ob Nico Rosberg (33 Punkte Vorsprung) oder Lewis Hamilton Champion wird. Jetzt durch die Highlights des Rennens in Suzuka klicken!
    Mit einer Woche Verspätung ist es vollbracht: Mercedes entscheidet beim Grand Prix von Japan die Formel-1-WM 2016, gewinnt den Konstrukteurs- und auch den Fahrertitel. Offen ist nur noch, ob Nico Rosberg (33 Punkte Vorsprung) oder Lewis Hamilton Champion wird. Jetzt durch die Highlights des Rennens in Suzuka klicken!

  • Vorteil Ferrari?

    Die Strafe gegen Bottas sorgt dafür, dass der Finne am Sonntag maximal von Platz sechs starten wird - und das auch nur, wenn er sich die Pole schnappt, was aktuell eher unwahrscheinlich ist. Vermutlich wird er also von nach weiter hinten starten müssen. Heißt: Hamilton wird vorne am Sonntag erst einmal auf sich alleine gestellt sein. Ein klarer Vorteil also für Ferrari und auch Red Bull, sofern es dort keine Strafen mehr gibt. Die werden dann nämlich voraussichtlich jeweils zwei Autos in der Spitzengruppe haben und können damit ganz anders taktieren als Mercedes. Auch im Titelkampf zwischen Vettel und Hamilton könnte das eine Rolle spielen ...

  • Nicht das erste Mal ...

    Die Hintergründe sind noch nicht klar, aber für Mercedes ist es nicht die erste Gridstrafe in diesem Jahr. Hamilton musste in Österreich aus dem gleichen Grund fünf Plätze nach hinten, und Bottas kassierte in Silverstone ebenfalls schon einmal eine Strafe für einen Getriebewechsel. Für ihn ist es also bereits die zweite Strafe dieser Art in diesem Jahr, für die Silberpfeile insgesamt sogar bereits die dritte. Hat Mercedes da ein größeres Problem mit dem Getriebe ...?

  • Gridstrafe gegen Bottas

    Schlechte Nachrichten für alle Fans von Valtteri Bottas: Am Mercedes musste das Getriebe gewechselt werden. Damit muss er in der Startaufstellung am Sonntag fünf Plätze nach hinten!

  • Rosberg unterwegs

    Jetzt ist auch der Weltmeister auf dem Weg ;-) Nico Rosberg wird an diesem Wochenende bekanntlich den Experten für die britischen TV-Kollegen geben. Wir sind mal gespannt auf seine Analysen!

  • Ärger für Haas

    Bei Haas gab es offenbar ein Missverständnis. Eigentlich müssen alle Teams innerhalb von zwei Stunden nach dem Ende des zweiten Trainings einen Reifensatz an Pirelli zurückgeben. Dieses Fenster hat das US-Team aus irgendwelchen Gründen verpasst. Jetzt liegt der Fall bei den Stewards auf dem Tisch. Wird wohl auf eine Geldstrafe rauslaufen.

  • FT2-Highlights

    Viel gefahren wurde heute am Nachmittag nicht, auf das obligatorische Video musst Du aber trotzdem nicht verzichten ;-)

  • Heute vor 4 Jahren ...

    Zeit für einen kleinen Rückblick. Heute vor vier Jahren gewann Sebastian Vettel den Großen Preis von Korea 2013. Durchaus ein bisschen historisch, denn es war der bis heute letzte GP in Südkorea. Eine wirkliche Erfolgsgeschichte war das Rennen, das nur zwischen 2010 und 2013 im Kalender stand, ohnehin nie. In Erinnerung bleibt es vielen Fans vor allem wegen der chaotischen Zustände rund um den ersten Grand Prix im Jahr 2010 - auf einer im Prinzip komplett unfertigen Strecke. Mir persönlich fehlt das Rennen jedenfalls kein bisschen, aber an diesem Tag erinnern wir trotzdem einmal daran ;-)

    Sebastian Vettel (Red Bull)
    Sebastian Vettel (Red Bull)

  • Ferrari: Probleme bei der Qualitätskontrolle?

    Ferraris Mattia Binotto hat in der PK heute verraten, dass die Probleme, die Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel in Malaysia hatten, identisch waren. Es habe ein Problem in der Qualitätskontrolle vorgelegen, weshalb dieses Problem mit dem Antrieb vor dem vergangenen Wochenende auch nie zuvor aufgetreten sei - weder auf dem Prüfstand noch auf der Strecke. Die gute Nachricht: Ein weiterer Zwischenfall der gleichen Sorte ist fast ausgeschlossen, nachdem man das Problem nun erkannt hat. Die schlechte Nachricht: Die wichtigen Punkte aus Sepang sind trotzdem weg ...

  • Wetterprognose

    Schauen wir mal eben, wie sich das Wetter in Suzuka in den kommenden Stunden entwickeln wird. Tatsächlich wird es wohl noch den ganzen Abend und bis in die Nacht hinein weiterregnen. Zur Erinnerung: Japan ist uns sieben Stunden voraus, es ist dort also schon nach 17:30 Uhr. Auch für morgen besteht noch eine Regenwahrscheinlichkeit, diese ist aber deutlich geringer. Aktuell gehen wir noch davon aus, dass es im Qualifying trocken bleiben wird - und im Rennen ebenfalls. Das kann sich natürlich noch ändern, und für das dritte Training morgen Vormittag ist sowieso noch alles offen ...

  • Neue Bilder

    Ich muss sagen, unsere Galerie gefällt mir heute wirklich ausgesprochen gut :-D Autos im Regen, Fahrer, Papierschiffe, verzweifelte Teamchefs ... Alles mit dabei!

  • Hülkenberg: Wieder "Best of the Rest"?

    Der Deutsche belegte heute den achten Platz und war damit im Mittelfeld wieder ganz weit vorne dabei. "Platz sieben ist mein Ziel", erklärt er im Hinblick auf das Qualifying angriffslustig. Mit anderen Worten: Der Renault-Pilot möchte wieder einmal "Best of the Rest" hinter den drei Topteams sein. Da sei es auch kein Problem, dass er heute nur so wenig fahren konnte. "Das ist für alle gleich, es macht keinen Unterschied", winkt er ab und erklärt: "Ich würde das nicht als Handicap bezeichnen. So läuft es eben manchmal." Im ersten Training habe man so viel wie möglich aus den gegebenen Möglichkeiten gemacht.

Seiten: 1 2 3 4 5 6