Aktuelles Top-Video

Ricciardo: Zwischenfazit vor den letzten Rennen

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Facebook
Google+
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Tests: Zeiten, Termine, Statistik

Exklusives "Testcenter"

Im "Testcenter" finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!
Zum Testcenter
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer ist am ehesten an der Startkollision in Singapur schuld?

Sebastian Vettel
Max Verstappen
Kimi Räikkönen
Keiner, das war ein normaler Rennunfall

Familienvater Kimi Räikkönen: Das Racing kommt zuerst!

Ältester Fahrer im Feld, zweifacher Familienvater, zum zweiten Mal verheiratet - und trotzdem kommt die Formel 1 für Kimi Räikkönen an erster Stelle ...

Kimi Räikkönen. Minttu Räikkönen
Kimi und Minttu Räikkönen sind seit vergangenem Sommer verheiratet
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Mit 37 Jahren ist Kimi Räikkönen der älteste Fahrer im aktuellen Starterfeld der Formel 1. Insofern kam es ein wenig überraschend, dass er seinen Ferrari-Vertrag um eine weitere Saison bis Ende 2018 verlängert hat. Zumal sich Konzernchef Sergio Marchionne in den vergangenen Monaten nicht immer positiv über seine Leistungen geäußert hat.

Räikkönen hat das Alter, ist inzwischen zweifacher Familienvater und mit Minttu Virtanen zum zweiten Mal verheiratet. Trotzdem sind seine Prioritäten klar: "Das Racing kommt zuerst, alles andere danach", hält er vor dem Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps (Formel 1 2017 live im Ticker) fest. "Und solange das Racing der bestimmende Teil meines Lebens ist, ordne ich die anderen Teile unter."

ANZEIGE

"Ich wollte bleiben", sagt er. "Und ich bin sehr glücklich, dass das Team das Gleiche wollte. Jetzt müssen wir zumindest mal eine Zeit lang nicht immer die gleichen Fragen beantworten. Du wirst deswegen nicht plötzlich schneller. Für mich, für das Team entspannt sich jetzt hoffentlich die Sache mit der ständigen Fragerei. Aber das macht dich nicht schneller oder langsamer. Über solche Dinge sollte man sich eh nicht den Kopf zerbrechen."

Sehr willkommen ist Räikkönens Vertragsverlängerung bei Sebastian Vettel, dessen Verbleib bei Ferrari von Insidern nun ebenfalls als wahrscheinlich eingeschätzt wird: "Über Kimis Talent oder Speed gibt es keine Diskussion", lobt der Deutsche. "Es ist schön, dass das Team seine Arbeit wertschätzt, auch die hinter den Kulissen. Mit Kimi ist einfach arbeiten, er ist nicht kompliziert. Und wir passen gut zusammen. Daher freut es mich, dass wir so weitermachen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten