Aktuelles Top-Video

Daniel Abt: "Ich will auf das Podium"

Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Tests: Zeiten, Termine, Statistik

Exklusives "Testcenter"

Im "Testcenter" finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!
Zum Testcenter
Formel-1-Quiz
Motorsport-Total Business-Club
Die aktuelle Umfrage

Nach Sieg in Barcelona: Wird Nico Rosberg 2015 Formel-1-Weltmeister?

Ja
Nein, aber es wird wie 2014 ein harter Kampf
Nein, keine Chance
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Michael: "Wir wollen in Melbourne gewinnen"

McLaren-Sportdirektor Sam Michael gibt sich mit Blick auf die neue Saison kämpferisch - Der Fahrerwechsel sei für das Team eine große Veränderung

Jenson Button, Martin Whitmarsh (Teamchef, McLaren), Lewis Hamilton
McLaren siegt in Melbourne - Wiederhiolung gerne erwüsncht
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - McLaren hat die Formel-1-Saison so beendet, wie begonnen wurde: mit einem Sieg von Jenson Button. Nachdem der MP4-27 zum Auftakt der Saison 2012 das schnellste Auto war, zeigte die Formkurve des Teams im Saisonverlauf kräftige Ausschläge. Nach einigen schwächeren Rennen kehrte McLaren erst bei den letzten beiden Saisonrennen in die Siegerstraße zurück. Dieser starke Abschluss der Saison lässt Sportdirektor Sam Michael optimistisch auf das nächste Jahr blicken.

"Das Auto war in den letzten beiden Rennen wirklich schnell. Ich denke, wir können uns im kommenden Jahr auf einige wirklich starke Leistungen freuen", sagt Michael gegenüber 'Sky Sports News'. Da die technischen Reglen relativ konstant bleiben, ist nicht mit einer grundlegenden Verschiebung des Kräfteverhältnisses zu rechnen. Doch darauf verlassen will sich Michael nicht.

ANZEIGE

"Wir müssen über den Winter die üblichen Fortschritte erzielen. Red Bull und Ferrari werden das auch versuchen, und hinter uns lauern Teams wie Lotus und Mercedes", sagt Michael. Trotzdem richtet der Australier schon einmal eine Kampfansage an die Konkurrenz: "Wir sind aber zuversichtlich, dass wir im Winter die richtigen Dinge tun werden und stark in die Saison starten. Wir wollen in Melbourne gewinnen."

Trotz zeitweise ausbleibender Resultate blickt Michael zufrieden auf das Rennjahr 2012 zurück: "Es war ein fantastisches Jahr für das Team. Sicherlich hätten wir gerne bessere Ergebnisse erzielt und um die Meisterschaft gekämpft, aber wir hatten am Ende ein starkes Auto und haben den Fokus bereits voll auf 2013 gelegt."

Nachdem das Fahrerduo des britischen Teams in den vergangenen drei Jahren konstant blieb, muss sich McLaren im kommenden Jahr mit Sergio Perez auf einen neuen Piloten einstellen. Diese Veränderung sei laut Michael nicht zu unterschätzen: "Ein Fahrerwechsel ist eine große Veränderung für das Team. Dafür planen wir die notwendigen Schritte. Wir werden die notwendigen Veränderungen vornehmen, damit 2013 ein erfolgreiches Jahr wird."

Artikeloptionen
Artikel bewerten