Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Was halten Sie von Lewis Hamiltons Ignorieren der Teamorder in Budapest?

Er hätte Nico Rosberg auf jeden Fall vorbei lassen sollen, Teamorder geht immer vor
Er hat alles richtig gemacht, schließlich hat er Punkte aufzuholen
Wenn Rosberg näher ran gekommen wäre, hätte er ihn nicht aufhalten dürfen
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

FIA veröffentlicht Teilnehmerliste ohne HRT

Das Schicksal von HRT ist endgültig besiegelt: Auf der Teilnehmerliste der FIA für die Formel-1-Saison 2013 taucht das spanische Team nicht auf

Die Trucks von HRT wird man 2013 nicht mehr im Fahrerlager der Formel 1 sehen
© HRT

(Motorsport-Total.com) - Mit Ablauf des 30. November 2012 ist das Kapitel HRT in der Formel 1 endgültig beendet. Gestern lief die Frist zur Überweisung der Einschreibegebühr für die Formel-1-Saison 2013 ab, und offenbar ließ HRT diese verstreichen. Auf der Teilnehmerliste für die Saison 2013, die der Automobilweltverband FIA heute veröffentlichte, taucht das spanische Team nicht auf. Damit erhält HRT keine Startberechtigung für 2013, das Schicksal des Teams ist nun auch offiziell besiegelt.

In den vergangenen Wochen hatte sich der bisherige Eigentümer Thesan Capital vergeblich um einen Verkauf des Teams bemüht. Doch weder die "spanische Lösung" - auf Bestreben von Pedro de la Rosa sollte der spanische Geschäftsmann Antonio Mesquida den Rennstall übernehmen - noch eine Einigung mit chinesischen Investoren kam zustande. Verhandlungen mit Gläubigern über einen Schuldenerlass führten ebenfalls nicht zum Erfolg.

ANZEIGE

Damit wird das Team nun endgültig abgewickelt, bis zum 13. Dezember werden alle noch verbleibenden Mitarbeiter entlassen. HRT war unter dem Namen Campos vom ehemaligen spanischen Formel-1-Piloten Adrian Campos gegründet worden. Doch noch vor dem Formel-1-Einstieg zu Beginn der Saison 2010 musste Campos sein Team an Jose Ramon Carabante verkaufen, der den Rennstall in Hispania-Racing-Team umbenannte.

Von Beginn an litt HRT unter chronischer Finanznot. In den ersten beiden Saisons war die Basis des spanischen Teams im bayerischen Greding, nachdem Colin Kolles kurz vor dem Saisonstart 2010 als Teamchef eingesprungen war. Mitte 2011 übernahm Thesan Capital das Team von Carabante. Kolles wurde als Teamchef von Luis Perez-Sala abgelöst, das Team zog nach Madrid. Doch weder wirtschaftlich noch sportlich kam HRT auf die Beine.

Nach dem Aus von HRT werden in der kommenden Saison nach jetzigem Stand nur 22 Autos in der Formel 1 starten. Die Teilnehmerliste der FIA enthält noch einige Lücken bei den Fahrern. So sind bei Sauber weder Nico Hülkenberg noch Esteban Gutierrez genannt, auch bei Toro Rosso, Force India, Caterham und Marussia sind noch keine Fahrer angegeben. Bei Williams hingegen tauchen Pastor Maldonado und Valtteri Bottas mit den Startnummern 16 und 17 auf. Ungenannt ist auch noch der zweite Lotus-Pilot neben Kimi Räikkönen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben